Fiona Shaw “Der Honiggarten”


Ein kleiner Ort in England in den 50er Jahren. Der kleine Charlie ist nicht wie andere Jungen seines Alters. Er ist ein leidenschaftlicher Leser und macht stundenlange Spaziergänge durch das Städtchen, bei denen er seine Umgebung aufmerksam beobachtet. Auf einem seiner einsamen Streifzüge lernt Charlie eines Tages die Ärztin Jean kennen, die in ihrem Garten Bienen hält.

Charlie ist fasziniert vom Leben dieser Tiere, und wenn er traurig ist, tut er von nun an das, was Jean ihm rät: Er erzählt den Bienen von seinem Kummer. Doch dann lädt Jean Charlies Mutter in ihr Haus ein. Keiner von ihnen ahnt, dass ihre Begegnung unabsehbare Folgen haben wird …

brikada-Bewertung: Man vergisst den Alltag um sich herum und versetzt sich in seine eigenen Kindheitstage. Der Weg in die Erwachsenenwelt stimmt zugleich aber auch nachdenklich. Dennoch: eine Lektüre für Freizeit und Urlaub. Karin Duffner besorgte die Übertragung des Romans aus dem Englischen.

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Fiona Shaw: „Der Honiggarten“, 416 Seiten, Taschenbuch, 8,99 Euro, 978-3-426-50681-3, erschienen bei Knaur, München.

Bei Amazon kaufen