ZDF: Doku „Nachts allein mit Nofretete“


Fernsehteams aus aller Welt hatten seit der Eröffnung vor einem Jahr für ein solches Projekt beim Neuen Museum angefragt. ZDF und 3sat wurde die Genehmigung exklusiv erteilt.

Sieben Tage in der Woche hat das Neue Museum geöffnet, viermal sogar zehn Stunden lang. Aber irgendwann ist Schluss. Wenn dann aus allen 52 Räumen, die bis zu 4000 täglichen Besucher das Haus verlassen, kehrt um die prominenteste Bewohnerin, die ägyptischen Königin Nofretete, noch lange keine Ruhe ein. Techniker prüfen Lichtanlagen, Heizung und Sicherheitstechnik, Restauratoren untersuchen mögliche Beschädigungen durch die Gäste, Putzkolonnen bereiten alles vor für den neuen Tag. Die Stimmung im Haus ist dann ganz anders, das Licht wie verzaubert, die Geräusche fremd. Nachts im Museum: ein für die meisten Menschen unbekannter Kosmos.

Pflege und Erhaltung können im Neuen Museum nur ausschließlich in den Schließzeiten – von 18 Uhr bis 10 Uhr morgens – stattfinden. Diese Zeit – eine Nacht im November 2010 – bildet Carola Wedels Reportage ab. So stehen in diesem Jahr nicht die Kunstwerke oder die Museumsbauten im Mittelpunkt der Reihe "Jahrhundertprojekt Museumsinsel", sondern die Menschen hinter den Kulissen, diejenigen, die dieses weltberühmte Haus eigentlich am Leben erhalten.

Die Dokumentation ist am Dienstag, 28. Dezember, 0.00 Uhr, im ZDF und am Mittwoch, 5. Januar 2011, 21.00 Uhr, in 3sat zu sehen.

Weitere Informationen:
www.zdf.de

(Der Link wurde am 26.10.2010 getestet.)