Ella Danz: „Schatz, schmeckt’ s dir nicht?“


Helene, Anfang 40, ist überaus zufrieden mit ihrem perfekt eingerichteten Leben im beschaulichen Berlin-Charlottenburg: Auch nach zwanzig Jahren führt sie eine glückliche Ehe mit Architekt Jan und frönt mit Hingabe ihrer großen Leidenschaft – dem Kochen. Ihre kulinarischen Kreationen sind berühmt und ihre Tischgesellschaften legendär.

Unliebsame Nebenbuhlerinnen hat sie in der Vergangenheit mit Kreativität und Fantasie aus dem Weg geräumt. Bis eine neue Kollegin in Jans Büro auftaucht: Diane Blume. Ökologisch engagiert, der Esoterik verschrieben, voll Energie und positiver Ausstrahlung. Und – was das Schlimmste ist – Vegetarierin! Helene ist entsetzt und holt zum Gegenschlag aus …

brikada-Bewertung: Ein kulinarischer Krimi-Leckerbissen! Voller Verve, mit einer gehörigen Portion schwarzen Humors und schriftstellerischer Eloquenz! Vor allem verblüfft die Autorin mit ihren arabesquen Menü- und Bufettbeschreibungen, ohne die Krimihandlung aus dem Augen zu verlieren. Appetitanregend auf der ganzen Linie, kriminalistische Hochspannung pur. Um auf die geschätzte Titelfrage zurückzukommen: Doch ja, Ella Danz, mir schmeckt’s!

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Ella Danz: „Schatz schmeckt’s dir nicht?“, Taschenbuch, 418 Seiten, 11,90 Euro, ISBN: 978-3-8392-1109-0, erschienen im Gmeiner Verlag, Meßkirch.

Bei Amazon kaufen