Buchhandlung Ganghofer: Signierstunden mit Ute Patel-Missfeldt (Nachbericht)


Samstags war´s und viele, vielen Menschen stöberten in der Buchhandlung Ganghofer in der Theresienstraße 4 nach neuen Büchern. Da traf es sich dann ganz recht, als Ute Patel-Missfeldt, Buchautorin, Künstlerin und Organisatorin der jährlichen Mut zum Hut-Schau in Neuburg an der Donau, für einige Stunden zum Signieren ihres jüngsten Buches Kunst´ – appetitlich verbackt" erschienen war. "Mit dem neuesten Buch, zu dem Marliese Würzburger erneut die Kuchen- und Tortenkreationen beigesteuert hat, legen wir nunmehr den 3. Band unserer ´Kunst-Back-Bücher´ vor", betonte Frau Patel-Missfeldt und ergänzt: "Wir empfanden so viel Spaß beim Verfassen des Buches, vor allem auch deshalb, weil Zeichnen und Backen zu unglaublich spannender Kreativität herausfordert."

Plakativ in einem der großflächigen Schaufenstern angekündigt, im Innern der Buchhandlung mit einem eigenen Buchregal mit ihren Büchern und Kunstposten vertreten sowie im 1. Stock des Ingolstädter "Lesetempels" am Signiertischchen sitzend, fand Ute Patel-Missfeldt Gelegenheit, sich mit dem interessierten Publikum zu unterhalten; denn dort nutzten Kunst- und Backfreunde die Chance, Ute Patel-Missfeldt einmal persönlich kennenzulernen.

Eine Anmerkung sei jedoch vermerkt: Schade, dass die Organisatoren der Veranstaltung es offenbar nicht geschafft hatten, im Vorfeld der Signierstunde eine breiter angelegte Werbekampagne zu starten. Noch mehr interessiertes Publikum hätte man der faszinierenden Autorin und Künstlerin durchaus gewünscht!
Brigitte Karch

Foto: Ute Patel-Missfeldt stellte sich vor dem Schaufenster der Buchhandlung Ganghofer in Ingolstadt den Fotografen. Foto: Brigitte Karch