MVHS: Einladung zur Lesung „Mückengift aus Eifersucht“


Präsentiert werden Liebesgeschichten von Menschen, die das Lesen und Schreiben als Erwachsene gelernt haben und als Autoren und Autorinnen ihre Erzählungen der Öffentlichkeit vorstellen.

Menschen, die erst weit nach der Schulzeit lesen und schreiben lernen, haben sich viel von der ursprünglichen Beziehung zur mündlichen Sprache bewahrt. Sie erzählen anders, als es der Aufsatzunterricht in den Schulen vorgibt und anders als sonstige Literatur: Sie kommen gleich zur Sache und treten frisch und natürlich auf.

Die Lesung findet anlässlich des UN-Weltalphabetisierungstages vom 8. September statt. Sie bietet die Möglichkeit die Lernwerkstatt der Münchner Volkshochschule und Autorinnen und Autoren persönlich kennen zu lernen.

Am Montag, 7. September 2009, 17.00 Uhr, findet an der Münchner Volkshochschule, Schwanthalerstraße 40, 1. OG, die Lesung "Mückengift aus Eifersucht" statt.

Weitere Informationen:
Projekt ProGrundbildung, Tel. (089) 54 84 76 27; Email: andrea.kuhn-boesch@mvhs.de sowie:
www.progrundbildung.de

(Der Link wurde am 05.09.2009 getestet.)