MVHS mit Filmreihe „South Africa Now”


Gezeigt werden unter zahlreichen Filmen "Memories of Rain – Szenen aus dem Untergrund" von Gisela Albrecht und Angela Mai, D/Südafrika 2003,183 Minuten, EuDt. Freitag, 20. März, 19.00 Uhr, Vortragssaal der Bibliothek.

Der Film erzählt die Geschichte von Jenny Cargill und Kevin Qhobosheane. Sie stammt aus der weißen Welt, er aus der schwarzen Welt Südafrikas. Beide haben in führenden Positionen beim ANC gegen den Apartheidstaat gekämpft. Es ist die Geschichte vom im Exil verbrachten Leben, einem Exil, das Kevin durch die Militärcamps des ANC in Angola führte und Jenny durch die Ausbildung beim Geheimdienst in Ost-Berlin. Er beschreibt die persönliche Erfahrung zweier Menschen, wie sie aufwuchsen und Teil des Untergrunds wurden. Im Anschluss an den Film steht die Regisseurin Angela Mai für eine Diskussion zur Verfügung.
In Zusammenarbeit mit der Münchner Stadtbibliothek (Karten, auch mit ermäßigtem Eintrittspreis).

Bereits am Mittwoch, 18. März, 20.00 Uhr, Vortragssaal der Bibliothek läuft der Streifen "Drum" von Zola Maseko, Südafrika/USA 2004, 94 Minuten, OmeU.
Johannesburg, Anfang der 1950er Jahre, zur Zeit der Apartheid. Der schwarze Reporter Henry Nxumalo verdient sein Geld mit Life-Style-Reportagen für "Drum", dem einzigen Magazin Afrikas für Schwarze. Sowohl Reporter Henry Nxumalo als auch der ihn begleitende Fotograf Jürgen Schadeberg sind reale Personen. Nxumalos investigative Reportagen über die katastrophalen Lebensbedingungen der schwarzen Bevölkerung bescherten dem "Drum"-Magazin in den 1950er Jahren höchste Auflagen, Nxumalo wurde zu einem Star der schwarzen Bevölkerung Südafrikas. 1956 wurde er von Unbekannten ermordet. (Karten, auch mit ermäßigtem Eintrittspreis).

Karten gibt es bei allen Anmeldestellen der Münchner Volkshochschue und am Veranstaltungsort. Ein detaillierter Programmflyer liegt aus, Infotelefon: (0 89) 4 80 06-6220.

Weitere Informationen:
www.mvhs.de

Bildtext: Szenenfoto aus "Drum".

(Der Link wurde am 15.03.2009 getestet.)