Münchner Opernfestspiele 2009


Den Beginn und Ende des musikalischen Festspielsommers rahmen Werke von Guiseppe Verdi ein: Am 30. Juni hebt sich der Vorhang im Nationaltheater für die Festspiel-Gala "Aida". Mit der Vorstellung "Falstaff" werden am 31. Juli 2009 die Festspiele beendet.

Dazwischen kommen beispielsweise die Richard Wagner Oper "Lohengrin" – unter anderen mit Anja Harteros und Michaela Schuster – zur Aufführung. Neben "Aida" mit Barbara Fritolli wird etwa auch die Königin des Belcanto, Edita Gruberova, in Donizettis "Lucrezia Borgia" in der Bayerischen Staatsoper zur Aufführung kommen.

Zudem wird die in den Festspielen 2008 gefeierte Neuproduktion "Ariadne auf Naxos" mit Adrianne Pieczonka und Diana Damrau im Prinzregentheater wieder aufgenommen.

Mit zu den Höhepunkten zählen Sopranstar Angela Gheorghiu im Gala-Konzert mit dem Bayerischen Staatsorchester oder etwa auch Liederabende mit Diana Damrau und Waltraud Meier. Darüber hinaus wird Rolanda Villazón in der Titelpartie von Jules Massenets "Werther" mit Vesselina Kararova als Charlotte zu hören sein.

Auch in 2009 wird es die Festspiele wieder kostenlos open air geben: Am 28. Juli spielt das Bayerische Staatsorchester unter der musikalischen Leitung von Kent Nagano auf dem Marstallplatz und am 5. Juli 2009 erlebt das Publikum mit "Lohnegrin" zum ersten Mal von "Oper für alle" die Live-Übertragung einer Festspiel-Premiere auf dem Max-Josef-Platz.

Weitere Informationen:
www.staatsoper.de

(Der Link wurde am 08.02.2009 getestet.)