Roswitha Wildgans: „Chorale Criminale“


Ein Freisinger Metzger schleppt sich mit letzter Kraft in den Proberaum des Neustifter Kirchenchors und stirbt vor den Augen der Chormitglieder an einer Schussverletzung. Zu wem wollte er? Zu Weinwirtin und Chorsängerin Maja Kuckuck, mit der er vor über vierzig Jahren eine Affäre hatte? Weshalb verhält sich das neue Chormitglied Bernadette Sieger Maja gegenüber so feindselig? Als wenig später ein Privatdetektiv ums Leben kommt, glaubt Maja Kuckuck an einen Zusammenhang. Die resolute Wirtin nimmt in bewährter Manier die Fährte auf und kommt hinter ein unglaubliches Geheimnis.

brikada-Bewertung: Roswitha Wildgans versteht es auch diesmal, ein Tod-ernstes Thema mit humorig-boshafter Erzählweise lebendig vor den Augen der Leser entstehen zu lassen. Die Kunst der Autorin besteht nicht nur darin, einen spannenden Handlungsablauf aufzubauen, sondern auch mit unverkrampfter Schreibe eine leicht lesbare Lektüre vorzulegen.

Leserbewertung:
Schreiben Sie an info@brikada.de. Wir veröffentlichen an dieser Stelle Ihre persönliche Meinung zum oben genannten Buch.

Über die Autorin:
Roswitha Wildgans, Jahrgang 1963, studierte an der Musikhochschule München Gesang. Neben solistischen Tätigkeiten war sie Mitglied in verschiedenen Profichören und arbeitete mehrere Jahre als Gesangspädagogin an einer Musikschule. Sie lebt mit Mann und Kind in der Nähe von Freising.

Roswitha Wildgans: "Chorale Criminale", Oberbayern Krimi 8, Broschur, 192 Seiten, 9,90 Euro, ISBN 978-3-89705-613-8, erschienen im Emons Verlag, Köln.

Bei Amazon kaufen