Roswitha Wildgans: „Concerto Fatale“


Auf der Rückfahrt von einem Chorkonzert wird der Chorsänger Magnus Hofstaller im Bus ermordet. Schnell verdächtigen die Chormitglieder den neuen Freund einer Sopranistin, da man die Tat niemandem aus den eigenen Reihen zutraut. Als in Freising weitere Personen aus dem Umfeld des Chores unter mysteriösen Umständen zu Tode kommen, glaubt Kommissar Scheffel an tragische Unglücksfälle. Weinwirtin und Chorsängerin Maja Kuckuck hingegen ist davon überzeugt, dass es sich bei den Todesfällen um Morde handelt. Sie stellt eigene Nachforschungen an, bis sie dem Täter schließlich in die Quere kommt.

Über die Autorin: Roswitha Wildgans, Jahrgang 1963, studierte an der Musikhochschule München Gesang. Sie trat als Solistin auf, war Mitglied verschiedener Profichöre und arbeitete mehrere Jahre als Gesangspädagogin in der Nähe von Freising. "Concerto Fatale" ist nach "Finale Furioso" und "Solo Mortale" der dritte Band, der im emons Verlag erschien.

Roswitha Wildgans: "Concerto Fatale", Oberbayern Krimi 5, Broschur, 192 Seiten, 9,00 Euro
978-3-89705-523-0, erschienen im emons Verlag.

Bei Amazon kaufen