Tove Jansson: Die Zuhörerin

Stuttgart. – Die meisten Menschen kennen Tove Jansson hauptsächlich als Schöpferin der weltberühmten Mumin-Familie und ihren drolligen Mitgliedern. Doch die finnisch-schwedische Schriftstellerin ist Autorin von bedeutenden Erzählungen, Romanen und Novellen.

Urachhaus hat jetzt 18 frühe Erzählungen unter dem Titel „Die Zuhörerin“ in deutscher Übersetzung neu aufgelegt.

Komplizierte zwischenmenschliche Beziehungen, aber auch die Beziehungen Mensch – Natur stellt Tove Jansson in klarer schnörkelloser und messerscharf treffender Sprache dar. Wer mit der Lektüre beginnt, wird unweigerlich hineingezogen. Intellektueller Gewinn ist garantiert.

Brikada-Empfehlung: Ideal für schlaflose Nächte!

Über die Autorin: Tove Jansson (1914 – 2001) ist in Helsinki aufgewachsen und ließ sich in Stockholm, Helsinki und Paris als bildende Künstlerin ausbilden. International berühmt wurde sie dank ihrer „Mumin“-Bücher. Autorin: Doris Losch

Tove Jansson: „Die Zuhörerin“ , gebunden mit Schutzumschlag, 157 Seiten, Euro 19.00, ISBN 978 3 8251 5116 4, erschienen im Verlag Urachhaus, Stuttgart.

Weitere Informationen:
www.urachhaus.de