Münsterland Festival: Westfälisches Pferdemuseum zeigt Schönheit der Islandpferde

Münster. – Die faszinierende Schönheit der Islandpferde und ihrer Herkunft zeigt das Münsterland Festival am Samstag, 7. Oktober, im Westfälischen Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster. Der Film- und Vortragsabend ist kostenfrei und beginnt um 18 Uhr. „Wenn wir mit dem Münsterland Festival die Kultur der diesjährigen Gastländer Island und Griechenland in die Region holen, darf dieser besondere Exporterfolg natürlich nicht fehlen“, erklärt Lars Krolik, Leiter des Festivalbüros.

Auf der großen Leinwand des Pferdemuseums stellt Þórdís Anna Gylfadóttir vom Isländischen Verband Horses of Iceland zunächst in kurzen Videos die Besonderheit der Tiere und die beeindruckende isländische Landschaft vor. Im Anschluss schildert der Dokumentarfilm „Kraftur – The last ride“ die außergewöhnliche Beziehung zwischen dem Reiter Thórarinn Eymundsson und seinem Hengst Kraftur frá Bringu. Zusätzlich erklärt Andreas Trappe, Vorsitzender des IPZV Münsterland, welche Bedeutung die Islandpferde im Münsterland haben.

Das Münsterland Festival part 9 mit den Gastländern Island und Griechenland bietet vom 6. Oktober bis 11. November 2017 rund 50 Veranstaltungen – Konzerte, Ausstellungen und Exkursionen ¬– in der gesamten Region. Veranstalter ist der Münsterland e.V. Die Künstlerische Leitung obliegt Christine Sörries (Kreis Coesfeld).
(Quelle: LWL/Münsterland e.V.)

Weitere Informationen:
www.muensterlandfestival.com

Titelbild: Die Islandpferde stehen im Mittelpunkt des Themenabends des Münsterland Festivals am 7. Oktober im Pferdemuseum. Foto: Münsterland e.V./ Friederike Scheytt