Zurück drucken
Artikelbild: 29283753795_c38fa46bea_c.jpg

So bunt war der 1. Münchner RadlKULT der Radlhauptstadt München

Wie kreativ und vielfältig die Münchner Radlszene ist, erlebten Fahrrad-Fans beim 1. Münchner RadlKULT vom 26. bis 28. August 2016 im Kreativquartier am Leonrodplatz.

 

 

 

 


Von Freitag- bis Sonntagabend feierten verschiedene lokale Fahrradakteure auf Einladung der Radlhauptstadt gemeinsam mit den Münchnerinnen und Münchnern, was sie verbindet und wie künstlerisch und kreativ das Thema Fahrrad interpretiert werden kann.

Dies stellten folgende Aktionen sichtbar unter Beweis: Der Radlbazi schweißte Kunst aus Schrott, Detlef Schmitz (Werkbox3) baute mit Kindern Windräder aus alten Fahrradteilen, Samstag Rad gestaltete ein Vintage-Rad neu, BAM Original baute ein Rad aus Bambus, die Clean-Your-Bike-Radwaschanlage reinigte mitgebrachte Räder und die Bikekitchens aus München und Augsburg halfen bei kleinen Rad-Reparaturen und boten Plattenflickkurse an.

In der Kaffee-Rikscha-Lounge konnten sich die Besucherinnen und Besucher entspannen oder in der Waldperlacher Tauschrikscha ihre mitgebrachten Bücher tauschen. Außerdem gab es eine Lesung aus der Welt der Kuriere, Shows von Biketrial Munich und ein Tattoo-Studio für Fahrräder.
 

Weitere Informationen:
www.radlhauptstadt.de


 

Titelbild: Dieser flotte Flitzer war auf der 1. Münchner RadlKULT der Radlhauptstadt München zu bestaunen. Foto: 1. Münchner RadlKULT

2016-08-29