Think Blue. Kitesurf World Cup in St. Peter-Ording: Sturz stoppt Christine Bönniger kurz vor dem Sieg

Es fehlten nur wenige Meter zum Sieg von Christine Bönniger im ersten Slalom-Lauf beim Think Blue. Kitesurf World Cup in St. Peter-Ording. Doch die 27-jährige Biologie-Studentin stürzte und musste ihre Konkurrentinnen vorbeiziehen lassen. „Das ist unfassbar ärgerlich. Mir fehlten nur Meter. Ich bin stinksauer, aber greife natürlich wieder an“, sagte die Kielerin.


Bildtext: Die Niederländerin Katja Roose. Foto: Think Blue. Kitesurf World Cup

Nutznießerin war die Niederländerin Katja Roose, die sich damit den Tagessieg (gestern) sicherte.Nach den Slalom-Fahrern durften erneut die Freestyler an den Start. Die Qualifikation für das Hauptfeld wurde fortgesetzt.

Über Think Blue. Kitesurf World Cup 2014 in St. Peter-Ording
Vom 1. bis 10. August 2014 erwartet Euch das größte Kitesurf Event der Welt mit den besten nationalen und internationalen Kitesurfern in atemberaubender Kulisse des wohl schönsten Strandes an der Nordsee. Der Think Blue. Kitesurf World Cup ist der einzige deutsche Stop der offiziellen PKRA World Tour. Hier kämpft die Weltelite in spektakulären Contests um Preisgelder im Wert von insgesamt 52.000 Euro und um richtungsweisende Punkte für die Weltrangliste.

Weitere Informationen:
www.kitesurfworldcup.de

Titelbild: Christine Bönniger. Foto: Think Blue. Kitesurf World Cup