DBS: Bei Ski Alpin sind Anna Schaffelhuber und Andrea Rothfuss erneut ganz vorne

Nach dem gelungenen Auftakt im Riesenslalom überzeugten Deutschlands Skifahrer beim IPCAS Level Race am Rifflsee auch im Slalom: Andrea Rothfuss (stehend, LW 6/8-2) und Anna Schaffelhuber (sitzend, LW 10-2) schafften es auf dem Podest erneut nach ganz oben, Anna-Lena Forster (sitzend, LW 12-1) rundeten das gute Abschneiden der Mannschaft von Justus Wolf ab. Aber auch Georg Kreiter (sitzend, LW 10-1) und Franz Hanfstingl (sitzend, LW 12/1) trugen zum Mannschaftserfolg mit bei.

Souverän zum jeweils zweiten Erfolg im zweiten Rennen fuhren Anna Schaffelhuber und Andrea Rothfuss. „Es war noch nicht alles perfekt, aber die Ergebnisse und die Zeiten zeigen, dass das Training Früchte trägt und wir uns in Richtung Paralympics auf einem guten Weg befinden“, erklärte Rothfuss. Zufrieden war auch Schaffelhuber: „Der Auftakt ist geglückt. So kann es weitergehen“, sagte die 20-jährige Studentin, die erneut im teaminternen Duell die Nase gegen Anna-Lena Forster vorne hatte. „Nach dem ersten Lauf war mein Rückstand auf Anna zu groß, im zweiten Durchgang hat es dann schon deutlich besser geklappt“, resümierte die 18-Jährige.

Weitere Informationen:
www.dbs-npc.de

Titelbild: Andrea Rotfuss Foto: Ralf Kuckuck, DBS-Akademie