Caroline Kilel gewinnt BMW Frankfurt Marathon

Caroline Kilel gewann das Rennen zum zweiten Mal nach 2010 und stellte mit 2:22:34 eine persönliche Bestzeit auf. Die Kenianerin siegte vor ihrer Landsfrau Flomena Chepchirchir (2:23:00) und der Äthiopierin Birhane Dibaba (2.23:01).

 

Der Kommentar von Caroline Kilel nach dem Marathon: „Dieser Sieg fühlt sich noch besser an als mein erster Sieg in Frankfurt. Ich bin sehr glücklich, mit neuer persönlicher Bestzeit gewonnen zu haben. Wegen des Winds waren die Bedingungen hart, aber bei Kilometer 35 wusste ich, dass ich gewinnen kann. Jetzt fühlen sich meine Beine kaputt an.“

 

  1.  

  2.  

  3. Anna Hahner (run2sky.com) sorgte für das beste Ergebnis aus deutscher Sicht. Sie steigerte sich auf 2:27:55 Stunden, belegte damit einen starken achten Rang und unterbot die deutsche Norm für die Europameisterschaften 2014 deutlich (2:31:30).

    Ihre Schwester Lisa wurde Elfte und erreichte mit 2:30:17 (diese Zeit ist noch inoffiziell) ebenfalls eine Bestzeit im Rennen gegen den Frankfurter Herbststurm.
    Für den 32. BMW Frankfurt Marathon hatten sich 14.964 Läufer aus 96 Nationen sich gemeldet.

Weitere Informationen:
http://live.bmw-frankfurt-marathon.com/2013

 

Titelbild (v.l.): Caroline Kilel und  Birhane Dibaba.
Alle Fotos: BMW Frankfurt Marathon

Bei Amazon kaufen