Speerwerferin Christina Obergföll ist „Champion des Jahres 2013“

Nach sieben Tagen Urlaub im sonnigen Süden Italiens inklusive spannenden Kart-Rennen, schweißtreibenden Beachvolleyball-Matches und heißen Disconächten haben Deutschlands beste Sportler entschieden und Speerwerferin Christina Obergföll zum „Champion des Jahres 2013“ gewählt. Die 32-Jährige war auf Einladung von Robinson, einem Touristikunternehmen in Hannover, mit Unterstützung der Stiftung Deutsche Sporthilfe und weiteren Partnern und Förderern zusammen mit 77 weiteren Top-Athleten nach Apulien gereist.

Die Entscheidung der Athleten wurde am Abend bei der großen Champions Abschluss-Gala verkündet. Nach zwei EM- und zwei WM-Silbermedaillen sowie Olympia-Silber- und Bronze holte Obergföll in diesem Sommer bei der Leichtathletik-WM in Moskau mit ihrem großen Wurf von knapp 70 Metern die lang ersehnte Gold-Medaille. Nicht nur in Moskau, auch in Apulien immer an ihrer Seite: Ihr Trainer und Ehemann Boris Obergföll, den sie erst Mitte September geheiratet hatte.

Christina Obergföll, die mit der Auszeichnung ein smart Elektroauto gewann, darf außerdem auf ihre ganz persönliche Traumreise gehen. Die Offenburgerin war im Vorfeld des Events von den rund 3.800 von der Stiftung Deutsche Sporthilfe geförderten Athleten per Online-Voting für den diesjährigen Champion des Jahres nominiert worden.

Weitere Informationen:
www.champion-des-jahres.de

 

Bildtext: Christina Obergföll nimmt freudestrahlend die entgegen. Foto: ROBINSON / Malte Babion