Beetle Kitesurf World Cup: Triumph für Christine Bönniger


Die Kielerin fuhr auch am Samstag bei drei gestarteten Läufen jeweils als Erste über die Ziellinie und hat damit in allen zehn Wettfahrten am Ordinger Strand gesiegt. Christine Bönniger liegt nun vor dem abschließenden Wettbewerbstag uneinholbar auf Rang eins und feiert damit den größten Triumph ihrer Karriere.

„Ich habe hier im vergangenen Jahr im allerletzten Rennen meinen ersten Platz verloren. Diese Niederlage, die lange an mir genagt hat, ist mit diesem unglaublichen Sieg endgültig vergessen. Das ist einer der schönsten Tage in meinem Leben“, sagte eine überglückliche Siegerin, die als erste Deutsche überhaupt das größte Kitesurf-Event der Welt gewinnen konnte.

Sabrina Lutz sorgte als Dritte im Slalom für eine faustdicke Überraschung. „Ich hätte nie geglaubt, dass ich in diesem Feld mithalten kann. Ich stehe zum ersten Mal bei einem World Cup auf dem Podium und dann noch vor heimischem Publikum. Ich bin total happy“, freute sich die 24-jährige Hamburgerin.

Der Beetle Kitesurf World Cup geht am Sonntag in St. Peter-Ording zu Ende. Es ist das größte Kitesurf-Event der Welt. 134 Teilnehmer aus 26 Nationen kämpfen am Ordinger Strand in den Disziplinen Slalom und Freestyle um Weltranglistenpunkte und ein Gesamtpreisgeld von 47.000 Euro. Der Beetle Kitesurf World Cup ist eine Station der PKRA World Tour und einziger Stopp in Deutschland.

Weitere Informationen:
www.kitesurfworldcup.de

Bildtext: Christine Bönniger, Kitesurf-Spezialistin Nummer Eins.