Christine Bönniger gewinnt beim Beetle Kitesurf World Cup


Sie führt damit die Gesamtwertung souverän an. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen gelang der Kielerin das Kunststück, gleich dreimal die haushohe Favoritin Katja Roose aus den Niederlanden zu besiegen, gegen die sie vorher noch nie gewonnen hatte.

„Ich bin total glücklich und kann es kaum fassen, Katja geschlagen zu haben. Bisher war das immer umgekehrt. Meine Wenden haben toll geklappt und ich bin mit dem drehenden Wind sehr gut zurecht gekommen“, erklärte die Biologiestudentin ihre Klasseleistung.

Damit sorgte die 25-Jährige nicht nur für einen Paukenschlag beim größten Kitesurf-Event der Welt, sondern setzte auch gleich ein Ausrufungszeichen im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro. Dort wird die Renndisziplin erstmalig in das olympische Programm aufgenommen und schon jetzt beginnt der Kampf um die Plätze.

Auch die neunfache Kitesurf-Weltmeisterin Kristin Boese träumt von der Olympia-Teilnahme, die Höhe- und Schlusspunkt ihrer einzigartigen Karriere wäre. Die Potsdamerin steigerte sich von Lauf zu Lauf und belegt im Gesamtklassement den vierten Platz. „Ich komme immer besser in Fahrt und will hier aufs Treppchen. Das wäre eine tolle Motivation, um mein großes Ziel, die Olympischen Spiele in Rio, zu erreichen.“

Weitere Informationen:
www.kitesurfworldcup.de

(Der Link wurde am 12.07.2012 getestet.)

Bildtext: Beetle Kitesurf World CupChristine Bönniger. Foto: HOCH ZWEI / Philipp Szyza