Speedminton stellt neue Generation rotierender Speeder vor


Dem Speeder (Federball) kommt bei dieser Sportart, die nach wie vor ein reizvoller Freizeit- und Straßensport ist, eine besondere Rolle zu; denn die Bälle fliegen bis zu 290 km/h schnell. Sie müssen viel aushalten und über ausgezeichnete Flugeinschaften verfügen.

Hier sei beispielsweise auf die Berliner Speedminton GmbH hingewiesen. Ab sofort bietet der Hersteller unter dem geschützten Markennamen Speeder® vier Ballvarianten an, die ausschließlich bei der KV Plast GmbH im sächsischen Wolkenstein gefertigt werden. Das kunststoffverarbeitende Unternehmen hat auch die ersten 600.000 Speeder® der zweiten Generation in aufwändigen Verfahren und unter Verwendung umweltverträglicher und sortenreiner High-Tech-Kunststoffe aus der Schweiz hergestellt.

Wichtigstes Produkt des Herstellers ist der Match Speeder®, der offizielle Wettkampfball der internationalen Speed Badminton Verbände. Mit diesem Ball werden in Zukunft alle internationalen ISBO-Turniere ausgetragen.

Das Berliner Unternehmen entwickelte den Ball gemeinsam mit Spielern und Trainern der Deutschen Nationalmannschaft. Sein neues Flugkleid verbessert die bereits sehr guten Flugeigenschaften weiter: Durch erhöhte Rotation um die eigene Achse ist er während des Fluges noch agiler, dynamischer und windstabiler. Der Match Speeder® wiegt neun Gramm und besteht aus voll recyclebaren Kunststoffen. Der Cross Speeder® ist das Schwergewicht der neuen Generation und für das kraftvolle Spiel über größere Entfernungen am Strand und in Parks gedacht.

Weitere Informationen:
www.speedminton.com

(Der Link wurde am 24.03.2012 getestet.)

Bildtext: beliebter Street-Sport bei Mädchen. Foto: Speedminton