DSV: Magdalena Neuner siegt im Sprint in Oslo


Magalena Neuner hat ihre sehr starke Form vier Wochen vor der Heim-WM in Ruhpolding einmal mehr unter Beweis gestellt. Mit zwei fehlerfreien Schießen legte sie die Grundlage für ihren fünften Sprint-Sieg in dieser Saison. Mit der besten Laufzeit des Feldes fuhr sie nach 20:41,9 Minuten und 7,5 Kilometern 38,2 Sekunden vor Darya Domracheva als Erste über die Ziellinie.

Die Weißrussin zeigte sich in der Loipe ebenfalls stark, lies beim Stehendanschlag aber eine Scheibe stehen. Dritte wurde die Norwegerin Tora Berger. Nach einer Strafrunde nach dem ersten Schießen fehlten ihr am Ende 48,9 Sekunden auf die Gesamtweltcup-Führende. Die 34-jährige Andrea Henkel kam mit einer Strafrunde und einem Rückstand von 1:05,9 Minuten als zweitbeste Deutsche auf Rang fünf.

Kurz zuvor war noch unklar gewesen, ob Magdalena Neuner im Sprint-Bewerb überhaupt an den Start gehen konnte. Mit einer fiebrigen Erkältung war die 24-Jährige Anfang der Woche noch im Bett gelegen. "Ich dachte schon, das wird nichts für mich in Oslo. Aber ich habe mich gut auskuriert und mich im Rennen auf das Wesentliche konzentriert. Das ist mir heute sehr gut gelungen", freute sich die Wallgauer im Ziel. "Die Wettbewerbe am Holmenkollen sind immer etwas ganz Besonderes. Meine ganze Familie ist extra mit angereist. Sie werden mich auch am Wochenende noch im Stadion unterstützen."
(Quelle: Text und Foto: DSV)

Weitere Informationen:
www.deutscherskiverband.de

Bildunterschrift: Magdalena Neuner

(Der Link wurde am 02.02.2012 getestet.)