Birgit Prinz beendet Karriere als Profi-Fußballerin


Die am 25. Oktober 1977 in Frankfurt/Main geborene Birgit Prinz, „Weltbeste Fußballerin aller Zeiten“, war 2003, 2004 und 2005 dreimalige Weltfußballerin. Seit 1996 erzielte sie als einzige Spielerin in allen Olympischen Spielen ein Tor bzw. mehrere Tore. Bei der Frauenfußball-WM in Deutschland (Juni/Juli 2011) wurde sie von Bundestrainerin Silvia Neid nicht mehr eingesetzt.

Am Freitag, 12. August 2011 gab Birgit Prinz auf einer Pressekonferenz in Frankfurt bekannt, im „richtigen Moment“ aufzuhören. Diese Entscheidung hätte sie trotz eines erfolgreichen Abschneidens bei der Frauen-WM in Deutschland „wahrscheinlich ebenso“ getroffen.

Weitere Informationen:
birgitprinz.de

(Der Link wurde am 13.08.2011 getestet.)