Bewerbungsgesellschaft München 2018: GAP: Ja zu den Olympischen Spielen


Kurz nach Stimmenauszählung des Bürgerentscheids in Garmisch-Partenkirchen, gab die Bewerbungsgesellschaft München 2018 ein Statement heraus.

„Die Bürger von Garmisch-Partenkirchen haben sich heute mit großer Mehrheit für die Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele sowie die nachhaltige Entwicklung der Marktgemeinde ausgesprochen.

Dies ist ein guter Tag, denn nun gibt es für beide Seiten Gewissheit. Diese demokratische Entscheidung sollte jetzt auch von allen akzeptiert werden. Wir haben in Vancouver erlebt, wie sich die Stadt bei einem Referendum wenige Tage vor dem Besuch der Evaluierungskommission mit 64 Prozent für die Bewerbung ausgesprochen hat und wenige Monate später den Zuschlag für die Spiele erhielt. Danach ist die Zustimmung kontinuierlich angewachsen. Die Olympischen und Paralympischen Spiele selbst waren dann ein wahres Fest mit begeisternden und begeisterten Fans. Überall in der Stadt wurde Olympia gefeiert. So, davon sind wir überzeugt, wird es auch 2018 in München und Garmisch-Partenkirchen sein.

Nach der heutigen Entscheidung kann die Bewerbungsgesellschaft voller Zuversicht der Veröffentlichung des Evaluierungsberichtes am Dienstag, der Präsentation am 18./19. Mai in Lausanne und der Entscheidung am 6. Juli in Durban entgegen sehen. Wir sind überzeugt, dass München 2018 sehr gute Erfolgsaussichten hat. Ein Dank gilt an dieser Stelle den Mitgliedern des Vereins OlympiJa und den vielen Menschen, die sich für Olympia 2018 in Garmisch-Partenkirchen stark gemacht haben.“

Am 6. Juli 2011 wird das IOC im südafrikanischen Durban die endgültige Entscheidung über den Austragungsort fällen.

Weitere Informationen:
www.muenchen2018.org

(Der Link wurde am 08.05.2011 getestet.)