DSV: Bronze für Maria Riesch zum Auftakt der Ski-WM


Görgl gewann die erste Entscheidung der FIS Alpinen Ski-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen vor Julia Mancuso (USA) und Maria Riesch (SC Partenkirchen). Für Riesch ist es nach Slalom-Gold in Va d’Isère die zweite WM-Medaille. Viktoria Rebensburg (SC Kreuth) war nicht am Start, Gina Stechert (SC Oberstdorf) stürzte.

Mit einer sehr guten Fahrt auf der hart aber hervorragend präparierten Kandahar hat Elisabeth Görgl (AUT, 1:23,82 Minuten) den WM-Super-G für sich entschieden. Für die Österreicherin ist es der erste WM-Titel, bis dato hatte sie bei der letzten WM in Val d’Isère 2009 (FRA) Bronze in der Super-Kombination gewonnen. Silber ging an Julia Mancuso (USA, 1:23,87 Minuten) vor Maria Riesch (SC Partenkirchen, 1:24,03 Minuten).

Weitere Informationen:
www.deutscherskiverband.de

Bildunterschrift: Maria Riesch. Foto: dsv

(Der Link wurde am 08.02.2011 getestet.)