Olympische Winterspiele: Gold, Silber, Bronze für Riesch, Neuner & Co.Teilnehmerinnen


So holte Maria Riesch im Ski Alpin Super das begehrte Gold. Ebenso erfolgreich war Magdalena Neuner, die im Biathlon Gold nach Hause brachte.

Nicht minder glücklich zeigten sich Jenny Wolf, die Silber im 500 m Sprint Eisschnelllauf holte. Stephanie Beckert gab sich im 3.000 m Lauf mit Silber durchaus zufrieden. Und auch Magdalena Neuner gewann im 7,5 km-Sprint die Silbermedaille.

Anja Huber im Skeleton und Natalie Geisenhofer im Rodel Einsitzer zählen derzeit zu den "Bronze-Mädchen". Die gebürtige Ukrainerin Aliona Savchenko, die für Deutschland im Paar-Eiskunstlauf startete, sah sich in ihren Gold-Erwartungen enttäuscht, zumal ihr Eiskunstlauf Partner, Robin Szolkovy, an mehreren Stellen patzte. Dennoch gab es Bronze für die beiden.

Sportminister Spaenle gratuliert Magdalena Neuner und Natalie Geisenberger zu den Medaillengewinnen:
"Ein weiteres Mal haben unsere bayerischen Sportlerinnen bewiesen, sie sind bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver ganz vorne mit dabei," betont Sport- und Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. "In einem überragenden Rennen hat die Biathletin Magdalena Neuner gezeigt, was in ihr steckt: Ehrgeiz, Disziplin und unglaublich viel Talent. Wer diese Saison verfolgt hat, weiß, die Athletin hat eine schwere Zeit hinter sich. Diesen Winter nun mit olympischem Gold zu krönen, belohnt ihren großen Einsatz," freut sich der Minister mit der Biathletin Magdalena Neuner über ihre erste olympische Goldmedaille. "Auch die bayerischen Rodlerinnen haben ein Siegergen," so Sportminister Spaenle. Die amtierende Vize-Weltmeisterin Natalie Geisenberger sicherte sich auf der schwierigen Rodelstrecke von Whistler die Bronzemedaille.

Maria Riesch vom Skiclub Partenkirchen würdigte Spänle nach ihrem Olympiasieg in Vancouver: "Die perfekte Mischung aus beherztem Angriff in der Abfahrt und glänzender Skitechnik im Slalom hat Maria Riesch den verdienten Erfolg in der olympischen Super-Kombination gebracht. Damit gehört nun auch Maria Riesch zur namhaften Reihe der bayerischen Olympiasiegerinnen", ergänzt Spaenle. "Maria hat dem enormen Druck von außen Stand gehalten. Mit ihrem herausragenden Können und ihrem äußerst sympathischen Auftreten ist sie eine großartige sportliche Botschafterin ihrer bayerischen Heimat, in der hoffentlich die übernächsten Olympischen Winterspiele stattfinden werden", würdigt der Minister die 25-jährige.

Weitere Informationen:
www.ski-online.de

Bildtext: Maria Riesch. Foto: DSV

(Der Link wurde am 21.02.2010 getestet.)