DSV: Magdalena Neuner holt erstes Sprint-Silber


Der Sieg im Sprint ging an die Slowakin Anastazia Kuzmina (19:55,6 Minuten, 1+0), Dritte wurde Marie Dorin (20:06,5 Minuten, 0+0) aus Frankreich.

Magdalena Neuner genoss die Momente im Ziel, bis alle Athletinnen das Rennen beendet hatten: "Silber ist cool. Ich freue mich riesig und genieße die Situation. Ich habe gegeben, was drin war – bis zum Umfallen. Ich hätte einfach nicht schneller laufen können. Ich habe Silber gewonnen und nicht Gold verloren."

Simone Hauswald (SC Gosheim, 21:14,1 Minuten, 1+1) erreichte Platz 26. Sie zeigte sich nicht zufrieden mit ihrer Leistung: "Ich hatte mich vor dem Rennen gut gefühlt, dann ist es aber nicht so gut gelaufen. Mit meinem Rennen bin ich nicht zufrieden, der erste Fehlschuss hat mich aus dem Konzept gebracht."

Andrea Henkel (SV Großbreitenbach, 21:15,7 Minuten, 1+1) wurde 27. Für Kati Wilhelm (SCM Zella-Mehlis, 21:27,2 Minuten, 1+2) reichte es nach drei Schießfehlern zu Rang 30. Alle vier DSV-Damen sind damit für das Verfolgungsrennen startberechtigt – mit etwa eineinhalb Minuten Rückstand auf die Führende wird eine vordere Platzierung für Hauswald, Henkel und Wilhelm allerdings nur bei einem optimalen Rennverlauf möglich sein.

Weitere Informationen:
www.ski-online.de

Bildtext: Magdalena Neuner. Foto: DSV

(Der Link wurde am 14.02.2010 getestet.)