12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaften berlin 2009


Titelverteidigerin Betty Heidler (LG Eintracht Frankfurt) konnte mit ihrem Hammerwurf von 77,12 Metern zufrieden sein; denn damit stellte sie einen neuen deutschen Rekord auf und erzielte ihre bisherige persönliche Bestleistung. Die Polin Anita Wlodarszyk hatte zuvor mit 77,96 Metern die Zielvorgabe gesetzt und brachte die Goldmedaille nach Hause.

Ebenfalls am Samstag, den 22. August 2009, zeigten sich die deutschen Staffel-Sprinterinnen in Siegerlaune. Bei den Weltmeisterschaften gewannen sie im Endlauf bei der 4×100 Meter Staffel mit 42,87 Sekunden die Bronze-Medaille. Das Quartett aus Jamaika (42,06 sec) lies sich den Lauf mit Gold, die Damen aus den Bahamas (42,29 sec). mit Silber krönen.

www.leichtathletik.de

(Der Link wurde am 23.08.2009 getestet,)