dbs/npc: Reiche Medaillen-Ausbeute bei Para-Radsport-WM

Frechen. – Was für eine Ausbeute der Para-Radsport-WM im südafrikanischen Pietermaritzburg! Die deutsche Nationalmannschaft jubelt bei den Para-Radsport-Weltmeisterschaften über zehnmal Gold, viermal Silber und fünfmal Bronze. Es war eine Medaillenjagd mit sensationellem Ausgang für das Team von Bundestrainer Patrick Kromer im südafrikanischen Pietermaritzburg.

Die WM war für uns ganz große Klasse, wir können wirklich sehr zufrieden sein“, resümiert Bundestrainer Patrick Kromer.

Zum Abschluss sprinteten Kerstin Brachtendorf, Pierre Senska und völlig überraschend auch Tobias Vetter im Straßenrennen zu Gold, Denise Schindler und Steffen Warias gewannen Silber und Michael Teuber holte Bronze. 19 Medaillen in vier Wettkampftagen – eine herausragende Bilanz für das deutsche Team!
(Quelle: Deutscher Behindertensportverband e.V. – National Paralympic Committee Germany – dbs/npc)

Weitere Informationen:
www.dbs-npc.de


Titelbild (v.l.):
Pierre Senska und Kerstin Brachtendorf. Foto: © Oliver Kremer, sports.pixolli.com