Stadtgründungsfest: München lädt zum 849. Geburtstagsfest


Das fröhliche Bürgerfest zu Münchens 849. Geburtstag hält viele Attraktionen für die Geburtstagsgäste parat. Auf dem Marienplatz gibt es ein umfangreiches Kulturprogramm zum Nulltarif. Der Odeonsplatz wird mit dem Handwerkerdorf zum Treffpunkt der Münchner Innungen und Zünfte. Die Höfe der Residenz öffnen sich für Kinder und laden zum Mitmachen in die Welt des Mittelalters ein. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, wie es sich für eine Geburtstagsfeier gehört.

Das Stadtgründungsfest wird in diesem Jahr zum 19. Mal vom Tourismusamt der Landeshauptstadt München organisiert und veranstaltet. Damit wird an den „Augsburger Schied" von Kaiser Friedrich Barbarossa erinnert, wo die „munichen" am 14. Juni 1158 erstmals urkundlich belegt ist.

Erstmals wird in diesem Jahr am Stadtgründungsfest ein neuer Ort nostalgisch bespielt – der Max-Joseph-Platz. Vor der königlichen Kulisse der Residenz darf mit Sekt auf das Wohl Münchens angestoßen werden. Historische Karussells stehen für vergnügliche Fahrten bereit. Jeweils zur vollen Stunde von 12.00 – 17.00 Uhr stellt ein königlicher Zeremonienmeister verschiedene Anbieter von Stadtführungen vor, die zu kostenlosen Kurzführungen ins „Königliche München" einladen. Die Bayerische Schlösserverwaltung, das Münchner Bildungswerk, der Münchner Gästeführer Verein e.V., die Münchner Taxi-Guides, Spurwechsel München und Stattreisen München e.V. sind in Zusammenarbeit mit dem Tourismusamt der Landeshauptstadt München mit von der Partie.

Zudem bekommen Besucher des Infostandes der Schlösserverwaltung auf dem Max-Joseph-Platz Gutscheine geschenkt. Mit diesen Karten erhält jeder innerhalb einer Woche einmalig ermäßigten Eintritt (3 Euro statt 6 Euro) in das Residenzmuseum.

Als einen Höhepunkt des Stadtgründungsfestes lässt die Schlösserverwaltung die Fassade der Münchner Residenz künstlerisch illuminieren. Lichtkünstler der Münchner Agentur für Gestaltung DESEO werfen nach Einbruch der Dunkelheit am Samstag- und Sonntagnacht bis kurz vor Mitternacht wechselnde Motive auf die Fassade des Königsbaus. „Wir wollen, was sich hinter den Mauern befindet, nach außen kehren", kündigte man bei DESEO an. Rund alle acht Minuten wechseln Bilder von Raumansichten und Detailaufnahmen.

Weitere Informationen:
www.muenchen-tourist.de und
www.schloesser.bayern.de

(Die Links wurden am 12.06.2007 getestet.)