Pokémons unterwegs nach Muottas Muragl

 

 

 

 

Die Pokémons sind los, und sie scheinen Liebhaber von guter Musik und einer herrlichen Aussicht zu sein. Nächsten Dienstag wird eine große Anzahl der raren Spezies auf Muottas Muragl erwartet.

Das entsprechende Lockmittel wird zurzeit großzügig ausgestreut. Pokémon-Jagd auf 2456 Meter Nächsten Dienstag, 26. Juli 2016, wird sich neben Ausflugsgästen und Musik-Fans eine neue Gattung auf Muottas Muragl tummeln, die so noch nie auf dem Kunst- und Aussichtsberg gesichtet wurde: klein, vielfarbig, und nur über Smartphones sichtbar, werden zahlreiche Pokémons erwartet, welche sich unter die Gäste und Einheimischen mischen, die im Rahmen eines Konzerts des Festival da Jazz auf Muottas Muragl anzutreffen sein werden.

Angezogen vom Lockmittel, das aktuell an der Tal- und Bergstation verstreut wird, kann dann auf digitale Pokémon-Jagd gegangen werden. Mit Hilfe des Augmented Reality-Games kann man die Engadiner Bergwelt auf eine ganz neue Art entdecken, und womöglich gelingt es dem einen oder anderen Spieler sogar, ein Bild eines Pokémons mit der spektakulärsten Aussicht des Engadins zu schießen – mit dem Seenplateau im Hintergrund.

Weitere Informationen:
www.mountains.ch
www.engadin.stmoritz.ch/berge

 

Titelbild: Pokémon-Sichtung auf Muottas Muragl (Auf Muottas Muragl, dem Berg für Genießer und Kunstliebhaber, erleben Gäste die spektakulärste Aussicht des Engadins sowie Gastronomie für höchste Ansprüche. Nun auch mit Pokémon-Jagd … Foto: Engadin St. Moritz Mountains AG