Lindner Hotel & City Lounge, Antwerpen: Bierige Stadterkundung

Um die kulinarischen Besonderheiten des kleinen Landes zu erkunden, bietet das Lindner Hotel & City Lounge in Antwerpen jetzt ein Arrangement an, mit dem man kulinarisch und köstlich die Stadt erkunden kann.

Die Belgier und ihr Bier – das ist eine lange Geschichte. Schließlich wurde das Nationalgetränk schon zu Cäsars Zeiten gebraut, damals mit stimmungsaufhellenden Zutaten. Diese sind heute zwar nicht mehr enthalten, trotzdem gelten die Einschränkungen durch das deutsche Reinheitsgebot von 1516 in Belgien nicht. So gibt es in belgischen Biersorten allerlei Zusätze – wie im bekannten Kirschbier „Kriek“ – teilweise durchläuft das Bier sogar eine Reifung wie bei Wein oder Sekt.

Vielfalt in Farben und Formen
Insgesamt gibt es mehr als 1.000 belgische Biersorten und für nahezu jede gibt es ein spezielles Glas. In fast jeder Kneipe werden 12 bis 36 Biersorten angeboten, in vielen Restaurants gibt es spezielle Biermenüs. Und obwohl das Lindner Hotel & City Lounge in Antwerpen zur deutschen Hotelgruppe Lindner aus Düsseldorf gehört, steht es der Tradition in dieser Hinsicht in nichts nach:

Bildtext (r.): Außenansicht vom Lindner Hotel & City Lounge, Antwerpen. Foto: Lindner Hotels & Resorts

Aus 21 Biersorten kann der Gast im Hotel wählen. Und um die weiteren kulinarischen Höhepunkte der Diamantenstadt zu erkundet, bietet sich das „Lecker“-Arrangement an, welches zwei Übernachtungen mit leckeren Verzehrgutscheinen – unter anderem für das Nationalgetränk Bier – und einer kulinarischen Stadttour verbindet.
 

Und täglich grüßt die Bier-Spezialität
So kann man den Rundgang mit einem typischen Antwerpener Bier beginnen, dem „Bolleke“ von Antwerpens bekanntester Brauerei De Koninck. Das gibt es für Lindner-Gäste kostenlos im Café Engel in einem der ältesten noch erhaltenen Gebäude Antwerpens, dessen Geschichte bis zurück ins vierzehnte Jahrhundert reicht. Das Café selbst wurde 1903 eröffnet und ist bekannt für seine Biere der gehobenen Qualität. Die große Uhr an der Decke des Cafés zeigt übrigens immer 5 vor 12 an, ein Hinweis auf das Aschenputtel, welches nach dem Ball um Mitternacht zu Hause sein musste. Im Café Engel jedoch bleibt die Uhr für immer um 5 vor 12 stehen, sodass es nie Zeit wird, nach Hause zu gehen. So kann man sich problemlos durch die schier endlose Bierkarte probieren.

Und wenn man schon einmal am Grote Markt ist, lohnt sich danach etwa ein Besuch im Brouwershuis, dem Zunfthaus der Brauer mit Brauereimuseum. Gestärkt mit ein wenig Prozenten wird die Fortsetzung der kulinarischen Stadttour mit den weiteren Lindner-Gutscheinen für Pralinen, Pommes und frische Waffeln dann bestimmt umso lustiger.

Weitere Informationen:
www.lindner.de

Bildtext: Lindner Hotel & City Lounge, Antwerpen, Blick ins Restaurant. Foto: Lindner Hotels & Resorts