Freizeitmesse Nürnberg macht Appetit auf mobile Freizeit

Die Wurzeln dieser Reiseform führen weit zurück ins Jahr 1931. Damals läutete das vielbestaunte „Wohnauto“ eine neue Ära des Reisens ein und bis heute begeistert das Reisen mit Caravan und Reisemobil alt und jung gleichermaßen. Im Gegensatz zu den Einschränkungen eines Pauschalurlaubs bedeutet ein Urlaub mit Caravan oder Reisemobil entschleunigtes Reisen ohne Hektik, verbunden mit einem hohen Maß an Freiheit und Unabhängigkeit.

Große Marken- und Fahrzeugvielfalt
Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein Reisemobil oder einen Caravan zu kaufen, sieht sich mit einem kaum überschaubaren Fahr-zeugangebot von in- und ausländischen Herstellern, unterschied-lichsten Grundrissen und Aufbauten konfrontiert.

In den Hallen 7 und 7A bietet der Caravan- und Reisemobilsalon der Freizeit Messe eine gute Gelegenheit, um sich einen Überblick über die aktuellen Modelle von rund 40 in- und ausländischer Marken sowie interessanten Fahrzeugneuheiten zu verschaffen. Auf den Messeständen der Hersteller und Händler lassen sich die verschiedensten Grundrisse, Ausstattungen und Preise der Fahrzeuge direkt vergleichen.

Das Spektrum reicht bei den Caravans und Reisemobilen vom preiswerten und kompakten Einstiegsmodell bis hin zum geräumigen Luxus-Modell mit Top-Ausstattung und allem erdenklichen Komfort. Höchste Ansprüche erfüllen die großen Luxus-Reisemobile mit exklusiver Innenausstattung und sehr viel Platz zum Wohlfühlen. Bei einigen Fahrzeugen gehört sogar die integrierte Garage mit Platz für einen Kleinwagen im Format eines Smart, Fiat 500 oder Toyota Aygo zur edlen Ausstattung. Derart großvolumige Reisemobile haben nämlich einen Nachteil: sie sind nicht für die Fahrt durch enge Gassen in verträumten Urlaubsorten geeignet. Die Besitzer müssen das Reisemobil auf dem Campingplatz oder einem ausgewiesenen Stellplatz abstellen und können den Kleinwagen für Ausflüge oder Einkäufe nutzen. Wer sich diesen Luxus nicht leisten kann, findet auf der Messe ebenfalls ein passendes Fahrzeug, das den individuellen Vorstellungen und den finanziellen Möglichkeiten entspricht. 

Bildtext (r.): Reisemobil Übersicht. Foto: AFAG

 

Wer nicht gleich ein Fahrzeug kaufen möchte, sollte vielleicht erste Erfahrungen mit einem Mietfahrzeug sammeln und dabei testen, ob diese Urlaubsform auch tatsächlich den eigenen Vorstellungen entspricht. Einige Aussteller des Caravan- und Reisemobilsalons vermieten auch Fahrzeuge, die besonders außerhalb der Hauptsaison und Ferienzeit zu günstigen Preisen gemietet werden können. Dabei wird man schnell die Vorteile dieser individuellen Urlaubsform schätzen lernen und die Entscheidung für den Kauf eines eigenen Fahrzeuges fällt dann wesentlich leichter.

Trends bei Caravans und Reisemobilen
Der Trend in der Saison 2014 geht eindeutig hin zu den kompakten, leichten und sparsamen Reisemobilen. Um potentiellen Neukunden den Einstieg in diese Urlaubsform zu erleichtern, wird das Angebot an Fahrzeugen mit einem günstigen Einstiegspreis ständig erweitert. Zudem bieten die Händler auch günstige Finanzierungsmöglichkeiten an.

Ebenfalls im Trend liegen Campingbusse, von denen auf der Messe einige brandneue Modelle vorgestellt werden. Dank pfiffiger Lösungen bieten auch diese Fahrzeuge viel Komfort für unbeschwerte Urlaubstage und sie punkten mit ihrer Handlichkeit. Kompakte Aufbauten, selbst bei einigen Integrierten, sind ein weiterer Trend, der sich zu Beginn des neuen Jahres bei den ersten großen Frühjahrsmessen abgezeichnet hat. Kompakte Abmessungen, geringes Gewicht und ein aerodynamischer Aufbau sind auch wichtige Kriterien beim Spritsparen. 

Bildtext (l.): Caravan Übersicht. Foto: AFAG

 

Zelte, Campingbedarf, Informationen und Beratung rund ums mobile Reisen
Neben den neuesten Caravans und Reisemobilen komplettieren Zelte und Campingzubehör das Angebot. Wertvolle Informationen und Tipps rund um das Thema Camping und Caravaning erhalten die Messebesucher auf dem Infostand des Deutschen Camping Club e. V. Nordbayern (DCC) in Halle 6. Auch der ADAC ist ein kompetenter Ansprechpartner für Campingurlauber und wird auf der Messe in Halle 6 und 9 über sein breites Dienstleistungsspektrum informieren. Für interessierte Besucher steht umfangreiches Informationsmaterial für einen Campingurlaub mit Zelt, Caravan oder Reisemobil zur Verfügung, z.B. gibt es auf der Messe den neuesten Campingführer und Stellplatz-Atlas. Auch das breite Angebot an ADAC-Reisen liefert für einen Urlaub mit Caravan oder Reisemobil viele Anregungen.

Angebote für einen Campingurlaub finden sich auch im Internationalen Reisemarkt in Halle 9
Wer sich für einen Campingurlaub interessiert, sollte auch dem Internationalen Reisemarkt in Halle 9 einen Besuch abstatten. Viele der in- und ausländischen Touristikaussteller haben Angebote für einen Campingurlaub im Gepäck und anhand der ausliegenden Campingplatz-Broschüren kann man sich über reizvolle Ziele für den nächsten Campingurlaub informieren.

Weitere Informationen:
www.freizeitmesse.de

Titelbild: Freizeitmesse Nürnberg, Reisemobil Garage. Foto: AFAG