DTV: Deutscher Tourismuspreis 2013 verliehen

„In den Häusern der Explorer Hotelkette können sportliche, online-affine Gäste bei einem Kurzurlaub frische Kraft tanken und Alpenluft schnuppern. Ein gelungenes Beispiel, wie das Konzept der städtischen Budgethotellerie weiterentwickelt wurde. Designorientierte Funktionalität, Umweltfreundlichkeit und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis stehen im Vordergrund“, erklärt Claudia Gilles, DTV-Hauptgeschäftsführerin und Mitglied der zwölfköpfigen Jury.

Der zweite Preis ging an die TUI Deutschland GmbH für das Kunden-Service-Portal „meine TUI“, das individuell zugeschnittene Urlaubsinformationen vor, während und nach der gebuchten Reise liefert. Über den dritten Preis konnte sich die Hameln Marketing und Tourismus GmbH freuen: Mit dem Musical „Die Päpstin“ landete die Stadt einen Kassenschlager und Überraschungshit in der Provinz.

Mit dem Sonderpreis würdigte die Jury das langjährige Engagement der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH, Erfurt, als barrierefreies Reiseziel zu etablieren und Sehenswürdigkeiten für jedermann zugänglich zu machen. Seit 2012 können sich nämlich gehörlose Besucher die Schauplätze der thüringischen Landeshauptstadt mit einem Videoguide in Deutscher Gebärdensprache (DGS) erkunden oder an einer Stadtführung in Deutscher Gebärdensprache teilnehmen. „Was für den Großteil der Touristen selbstverständlich ist, will Erfurt allen Gästen mit Handicap auch ermöglichen: selbstbestimmtes, individuelles Reisen. Damit handelt Erfurt ganzheitlich statt nach dem Gießkannen-Prinzip – hier fühlen sich alle Besucher herzlich willkommen“, sagt Claudia Gilles.

Weitere Informationen:
www.deutschertourismusverband.de

Titelbild: Das neue Explorer Hotel Neuschwanstein. Foto: Explorer Hotels
Bildmitte: Die Preisträger des diesjährigen Deutschen Tourismuspreises 2013.
Foto: © Leo Bloom