Münchner Christkindlmarkt 2009: Erlebnisreiche Adventszeit


Mit allen Sinnen ist dieser traditionelle Weihnachtsmarkt zu genießen. Es duften Glühwein und Bratwurst, die sich der Gast an einem der vielen Standln gut schmecken lassen kann. Um die Wette schimmert der Christbaumschmuck in den Buden mit den 2.500 Lichtern des großen Weihnachtsbaumes am Marienplatz.

Die Standlleute beraten gerne beim Einkauf und geben ein gutes Stück – sei es eine Krippenfigur oder eine Fellmütze – schon mal dem Kunden zum Anfühlen in die Hand. Beim Zuhören der Weihnachtsmusik, die live am Rathausbalkon aufgespielt wird, gönnen sich die Münchner wie ihre Gäste aus aller Welt ein bisschen Ruhe im vorweihnachtlichen Trubel.

Was gibt es Neues vom Christkindlmarkt?
Hier einige Besonderheiten in Kürze:
• StubenMusik, © Ein Kunstprojekt von Monika Drasch lädt im Marienhof zum Mitmachen ein.
• Ein Christbaum aus Samerberg/Chiemgau wird diesmal zum Wahrzeichen des Münchner Christkindlmarktes.
• Heiter und besinnlich geht es am Kripperlmarkt zu.Josef und Maria, Ochs und Esel, das Jesuskindl auf Stroh gebettet gehören zur Basisausstattung einer Weihnachtskrippe, die auf Deutschlands wohl größtem Kripperlmarkt in unterschiedlichsten Ausführungen erworben werden kann. Prachtkrippen mit orientalischer Ausstattung, schlichte Krippen in alpenländischer Machart oder nur neues Zubehör für die Familienkrippe – die große Auswahl lässt jeden Krippenfreund selig werden. Am Rindermarkt gelegen, liegt der Kripperlmarkt nur ein paar Schritte vom Marienplatz entfernt und ist über den Sternenweg stimmungsvoll zu erreichen. Auf dem gemütlichen kleinen Platz gibt es auch ein kulinarisches Angebot mit Glühwein und Feuerzangenbowle zum Aufwärmen.

• Neu im Christkindlmarkt-Angebot: Sternenladen – Spiele mit Köpfchen – Christbaum- und Weihnachtsschmuck aus Naturmaterialien – Glaskunst aus Lauscha – Linkshänderartikel – Neue Bio-Schmankerln – Lebkuchenbäckerei – Gebrannte Weihnachtsnuss-Mischung
• Neue Torbögen am Marienhof begrüßen die Gäste des Münchner Christkindlmarktes

Das Marktgebiet 2009
Der Münchner Christkindlmarkt findet auf einer Fläche von rund 22.000 Quadratmetern mitten in der Innenstadt statt. Vom Marienplatz breitet sich die Budenstadt sternförmig in die Weinstraße und Kaufinger Straße bis zur Fürstenfelder und Liebfrauenstraße aus. Ein Rundweg führt als beleuchteter "Sternenweg" über die Rosenstraße zum Kripperlmarkt am Rindermarkt und an den Sternenbäumen des Rindermarktes, vorbei am Alten Peter, wieder zum Marienplatz. Am Marienhof parallel zur Schrammerstraße verbindet die "Marktgasse weihnachtlicher Erinnerungen" Weinstraße und Dienerstraße.

Die Verkaufszeiten
Mo – Sa 10.00 – 20.30 Uhr
So 10.00 – 19.30 Uhr
24.12. 09.00 – 14.00 Uhr
Der Münchner Christkindlmarkt schließt am Donnerstag, 24. Dezember, 14.00 Uhr seine Pforten.

Weitere Informationen:
www.christkindlmarkt-muenchen.de

(Der Link wurde am 30.11.2009 getestet.)