1. brikada-Treff in Neuburg a.D.: Hutmode, Kultur und Kulinaria (Nachbericht)


Die Premiere für den dreitägigen brikada-Treff in Neuburg an der Donau war ein voller Erfolg! Superstimmung, zwei hervorragende Hutmodenschauen, eine exzellente Führung durch das Museum im Residenzschloss mit anschließender Stadtführung “ zählten ebenso zu den Höhepunkten wie der Aufenthalt im Hotel Restaurant Kirchbaur Hof mit seiner ausgezeichneten Regionalküche!

„Mit etwa 12.000 Hüten ist die Mut zum Hut-Schau nicht nur europaweit sondern auch weltweit wohl die umfangsreichste Hutmodenschau der Welt," betonte Ute Patel-Mißfeldt. "Die rund 80 Aussteller kamen vorwiegend aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland sowie aus den Niederlanden, England und der Schweiz“, erklärte die Initiatorin und ergänzte: „Alle Aussteller waren rundum zufrieden, sie konnten ihre Hüte, Taschen und Accessoires einem interessierten Publikum präsentieren und natürlich auch verkaufen. Die ´schmuck durch Schmuck´-Ausstellung zog mit ihren Exponaten ebenfalls ein reges Besucher-Interesse auf sich.“

Die dreitägige Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Gräfin Diana Bernadotte AF-Wisborg-Grawe, die selbst eine begnadete Modistin ist. Das Medienecho, darunter Veröffentlichungen im Onlinemagazin brikada, TV-Aufzeichnung von Antenne Bayern, Rundfunk-Interview im NDR sowie in zahlreichen regionalen und überregionalen Printmedien, war überaus erfreulich.

Die brikada-Treff-Teilnehmerinnen zeigten sich von der floralen Hutschau am ersten Tag völlig hingerissen. Immerhin überraschten Christina Kettnaker, Inhaberin der Blumenwerkstatt „Tulipa“ aus Neuburg an der Donau, sowie Barbara Müller, Chefin von „Floridus“ aus Neuhaus an der Pegnitz, mit ausgefallenen, phantasievollen Hutkreationen, gefertigt aus Blumen, Pflanzen, Gräsern und Rinden. Die an den beiden nächsten Tagen folgende Hutmodenschauen, persönlich moderiert von Ute Patel-Mißfeldt, zeigten Modelle internationaler Modistinnen und Hutmacher. Sie faszinierten mit unglaublicher Materialvielfalt und hoher Designer-Qualität in Verbindung mit ausgezeichneter Handwerkskunst. „So viel schöne Menschen, die sehr hübsch angezogen sind “ das ist eine wahre Augenweide“ – lautete das modische Urteil der brikada-Treff-Damen.

Neben dem Bummeln durch die Hut-und Schmuck-Räume im Residenzschloss und eifrigem Stöbern nach genau dem modisch passenden Hut oder Accessoires blieb auch noch Zeit für den Besuch der ebenfalls im Residenzschloss untergebrachten Staatsgalerie mit 150 Meisterwerken, der „Flämischen Barockmalerei“ mit Gemälden aus der weltberühmten Rubens-Sammlung der Alten Pinakothek in München. Unter der kundigen Führung von Erna Frankenberger, ausgebildete Stadtführerin in Neuburg a.D. und Gästeführerin für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen, erhielten die Besucherinnen Einblick in die spannende Maler-Epoche des 16. Jahrhunderts. Auf dem sich anschließenden Rundgang durch Neuburg plauderte die Stadtführerin gleichermaßen unterhaltsam und informativ über das einfühlsam restaurierte historische Neuburg.

Den gastronomisch-kulinarischen Höhepunkt bot Familie Sabine und Hans Gunzner, Wirtsleute vom Hotel Restaurant Kirchbaur Hof OT Bittenbrunn. Hier hatte man eigens für den brikada-Treff ein attraktives Angebot mit zwei Übernachtungen und reichhaltigem Frühstück zusammengestellt. Zudem gab es ein 4-Gänge-Menü mit Forellen-Carpaccio, Steinpilzsuppe, gartenfrischen Salaten sowie wahlweise gebratenem Rehsteak oder Saibling. Es folgten als Zwischengang ein Pfirsich-Sorbet und ein abschließendes Käse-Dessert.
"Wildbret und Fische stammen aus unseren hauseigenen Wäldern und Gewässern", erklärte Sabine Gunzner ihren brikda-Treff-Gästen, "köstliche Walnüsse und schmackhafte Äpfel haben wir in unserem hauseigenen Garten gesammelt."

„Ein Wiederkommen ist geradezu vorprogrammiert“ – so die abschließende einhellige Meinung der brikada-Treff-Teilnehmerinnen, die sich an diesem kunst-kulinarischen Wochenende sichtlich rundum wohlfühlten.

Gemäß dem Motto „Nach der Schau ist vor der Schau“ hat Frau Patel-Mißfeldt bereits zum jetzigen Zeitpunkt weitere Aktivitäten und Neuerung fest im Blick. So wird zur 9. Auflage der Hut- und Schmuckschau (26. bis 28. September 2008) unter anderen ein Workshop der Hut-Akademie angeboten sowie ein Hut-Award ausgelobt werden. brikada wird hier als Onlinemedien-Partner diese Aktivitäten mit unterstützen.

Text und Foto: Brigitte Karch©

Weitere Informationen:
www.mutzumhut.de
www.patel-missfeldt.de
www.hotel-kirchbaur.de
www.asia-federblumen.com

(Die Links wurden am 02.10.2007 getestet.)

sowie Anmeldung zu Stadtführungen:
Erna Frankenberger über eMail: info@hotel-kirchbaur.de.

Bild: Ute Patel-Mißfeld (4.v.l.) und Ausstellerin Frau Kho, exklusive Lieferantin diverser Adelshäuser u.a. von Camilla Parker Bowles, inmitten von brikada-Treff-Teilnehmerinnen.