Rocco Forte eröffnet in München das The Charles Hotel


The Charles Hotel, das kurz vor seiner offiziellen Eröffnung steht, bildet schon jetzt den architektonischen Höhepunkt der Lenbach Gärten in München. Die äußerliche Erscheinung des Hauses ist geprägt von einer zurückhaltenden Eleganz. Olga Polizzi, Sir Rocco Fortes Schwester, ist auch in München für das Interior Design verantwortlich und überzeugt mit weichem Dekor und freundlichen, gedeckten Farben.

Lobby, Restaurant und Terrasse mit Blick auf den Alten Botanischen Garten vermitteln Ruhe und Harmonie inmitten der Innenstadt. Große Fenster und eine Glaskuppel als Herzstück des Hotels versorgen Gänge, Lobby sowie das Restaurant mit angenehmem Tageslicht. Edle Materialien wie Kalksandstein, Kirschholzvertäfelungen und Kristallkronleuchter, stilvolles Mobiliar und ausgewählte Wohnaccessoires vermitteln eleganten und unaufdringlichen Komfort bereits beim Betreten der Lobby. Olga Polizzi hat auch hier erneut ihr sensibles Gespür für Eleganz und Hochwertigkeit voll integriert. Ebenso spielt die Kunst eine wesentliche Rolle. Siebzehn wertvolle Ölgemälde des Münchner Künstlers Franz von Lenbach (1836 – 1904) hängen in den öffentlichen Bereichen des Hotels und stellen einen direkten Bezug zu dem in der Nähe liegenden ehemaligen Wohnhaus des Malers und heutigen Museum Lenbachhaus her. Darüber hinaus sind Skulpturen, Bilder, Fresken und Drucke von diversen Münchner Künstlern im gesamten Hotel zu finden.

Die meisten Zimmer orientieren sich zum Alten Botanischen Garten mit großen Fenstern und Balkonen aus Gussaluminium, deren aufwändig geschmiedete Geländer an die Belle Epoque erinnern. Alle Badezimmer sind mit Kalkstein ausgekleidet und sehr geräumig mit begehbarer Dusche, großer Badewanne, separatem WC und Bidet. Hochwertige Cisal-Armaturen, Waschbecken von Villeroy & Boch sowie vom Münchner Architekten Christoph Sattler gestaltete Terrakottareliefs, welche aus der Nymphenburger Porzellanmanufaktur stammen, vermitteln in den Bädern großzügige und klare Eleganz.

Weitere Informationen: www.roccofortehotels.com

(Der Link wurde am 25.09.2007 getestet.)

Hintergrund:
Die Rocco Forte Collection, gegründet im Jahr 1996, hebt sich vor allem durch ihren individuellen Stil von anderen Hotelketten ab. Das Design und die Innenarchitektur der verschiedenen Häuser reichen von traditionell bis modern, immer angepasst an die Art des Gebäudes und die direkte Umgebung. Die Liebe zum Detail, hochwertige Ausstattung, ausgezeichnete Qualität in allen Bereichen und erstklassiger Gästeservice machen den Aufenthalt in jedem Rocco Forte Hotel zu einem besonderen Erlebnis.

Zur Rocco Forte Hotel Gruppe gehören:
Hotel de Russie, Rom Hotel Savoy, Florence The Balmoral, Edinburgh
The Lowry Hotel, Manchester Hotel Astoria, St Petersburg Hotel Amigo, Brüssel
Le Richemond, Genf (wird renoviert, Re-Opening im Sept 2007)
Brown´s Hotel, London
Villa Kennedy, Frankfurt, und Hotel de Rome, Berlin
The Charles Hotel, München (Eröffnung im Oktober 2007)

Bild: Rocco Forte The Charles Hotel in München. Foto: Brigitte Karch©