Ute Patel-Mißfeldt: 8. Neuburger Hutschau „Mut zum Hut“


„Mut zum Hut“ – das Motto ist gelebte Wirklichkeit, wenn die beiden Organisatorinnen, Ute Patel-Mißfeld und Katja Schätzle, vom 28. bis 30. September 2007 zur wohl größten Hutschau Europas bitten. In der dreitägigen Verkaufsschau werden im Residenzschloss und Stadttheater in Neuburg a.d.D. etwa 12.000 Hüte präsentiert. Ein Eldorado für alle Hut-Begeisterten und solche, die sich von der Hut-modischen Vielfalt verführen lassen möchten.

Die kreativen Kopfbedeckungen der Modistinnen und Hutmacher überraschen das Publikum immer wieder aufs Neue. Darüber hinaus gibt es phantasievolle Textilkunst “ von originellen Taschen bis hin zu Schuhen, Schals und Gürteln sowie ausgewählten Accessoires.

Wie im Untertitel der Veranstaltung „schmuck durch Schmuck“ angekündigt, findet das Publikum hier ebenso ausgefallenen Schmuck aus Gold, Seide, Silber, Holz, Filz und Glas.

„Drei Tage, wo kein Tag dem anderen gleicht und selbst wenn Sie schon sieben Jahre zu uns kamen, ist keine Schau wie im Jahr zuvor“, verspricht Initiatorin Ute Patel-Mißfeld. Bei der Organisation der dreitägigen Hut-Mode-Veranstaltung steht ihr Katja Schätzle seit Jahren hilfreich zur Seite.

Zur Eröffnung wird unter anderen die Schirmherrin Gräfin Diana Bernadotte AF-Wisborg-Grawe von der Insel Mainau Begrüßungsworte sprechen. Sie selbst ist eine begnadete Modistin und somit eine ausgewiesene Hutmoden-Fachfrau. Mit zu den Höhepunkten der Veranstaltung zählen der Multimedia-Auftritt der Hutschau. Auch die Hutmodenschau, moderiert von Ute Patel-Mißfeldt, verspricht ein besonderes Erlebnis; denn der humorvolle und charmante Auftritt der multitalentierten Künstlerin und deren besonderes Engagement, den vom Aussterben bedrohten Beruf der Modisten zu bewahren, ist allein schon eine Reise wert.

Weitere Informationen:
www.mutzumhut.de und www.artkiss.de

(Die Links wurden am 05.06.2007 getestet.)