Jost: Taschentrends 2015

Die neue Jost-Serie „Vika“ (Foto l.) feiert das Comeback des Turnbeutels. Schlank und schick kommt er daher, darf auch als Rucksack bezeichnet werden, in jedem Fall als lässig zu schulterndes „IT-Bag“ aus Vollrindleder mit erstaunlichem Stauraum, in dem sogar der Laptop Platz findet. In großer Farbauswahl! Puristinnen werden

 

 

 

 

 

 

Gefallen an der Taschenlinie „Futura“ finden. Sie folgt gemäß des klassischen Bauhaus-Mottos „Form folgt der Funktion“ und zeigt klare Linien, gekennzeichnet durch einen breiten, extrem langen Reißverschluss und nur eine Außentasche als Dekoelement. Die Klappe der Außentasche kommt ohne sichtbare Nähte aus. Ein höchst alltagstauglicher Vorteil ist, dass kleine Kratzer ganz einfach aus dem Vollrindleder dank des „Pull-Up-Effekts“ gestrichen werden können. 

Foto (l.und r..): Taschenlinien „Futura“ und "Tallin"

 

Das Farbkonzept der umfangreichen Kollektion teilt sich in drei Themen: Natural, Logical, Emotional. Das Spektrum umfasst u.a. weiche Marmortöne, sattes Gelb, intensives Grün, warmes Karamell (Natural), Metallic in Silber und Gold, was besonders bei Modellen mit Perforationsmustern schick aussieht (Logical), Rosenholz, Orchidee, Cardinal, veredelt mit Glanzeffekten und Laser-Cuts (Emotional).
Doris Losch

Weitere Informationen:
www.jost-bags.com

Titelbild: Jost Taschenlinien (v.l.): Futura, Vika und Tallin