Stiftung der Deutschen Bekleidungsindustrie: Preisverleihung bei „Die Kunst der Reisens“


Im Wettbewerb wurde Mode gesucht, die den vielfältigen Anforderungen Reisender entspricht. 114 Studierende aus 14 Ländern hatten sich mit 68 Arbeiten beteiligt. Die Preise wurden nun im Rahmen der Messe "International Trade Show for Sports Equipment and Fashion", kurz ISPO, in München überreicht.

Den 2. Preis des Wettbewerbs und dazu den Sonderpreis "Mode und Marke" erhielt Karen Scholz, Fachgebiet Mode-Design. Die zusammen mit dem Maler Joan Tarragó Pampalona von der Kunsthochschule in Barcelona entworfene Diplomarbeit "Drawellink Places" ist eine Kollektion vielfältig nutzbarer mit auffälligen Zeichnungen gestalteter Taschen und Kleidungsstücke. Die "Allrounder Bag" kann zum Beispiel groß und klein sein, sie kann auf dem Rücken, über der Schulter und quer um den Leib getragen werden. Betreuer: Professor Rolf Rautenberg.

Die Studentin Batmunkh Bataa, Fachgebiet Mode-Design, bekam den 3. Preis für ihre Diplomarbeit "4 Kilo – 4 Jahreszeiten". Die minimalistisch-elegante Kollektion für Frauen und Männer bietet leichte Kleidung mit geringem Packmaß für ein mobiles Arbeitsleben. So wird der Mantel zum Cape und schließlich zur Decke, eine Hose zur Jacke oder eine Jacke zur Tasche. Betreuer: Professor Patrick Rietz.

Der 3. Platz des Sonderpreises "Reisegepäck" ging an die Studentin Anna Steinmann, Fachgebiet Produkt-Design. Ihre Arbeit "Yoga", eine modulare Gepäckserie, bietet unterschiedliche Volumen, sowohl für eine Reise von drei Tagen als auch drei Wochen. Das Konzept basiert auf dem Prinzip einer Bambusmatte. Diese Matte ist durch eingenähte Kunststoffstäbe in einer Richtung fest, in der anderen flexibel. Die Tasche kann zum Koffer und am Ziel sogar zum Schrank werden. Betreuer: Professor Helmut Staubach.

Luisa Hirsch, Fachgebiet Mode-Design, erhielt außerdem eine Anerkennung für ihre aus dem Nomadentum in nördlichen Gebieten entwickelte Arbeit. Das Winter-Outfit besticht durch hohe Wandlungsfähigkeit und Kombinierbarkeit. Betreuerin: Professor Heike Selmer.

Quelle: MA Birgit Fleischmann, Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Kunsthochschule Berlin-Weißensee – Hochschule für Gestaltung

Weitere Informationen:
www.stiftung-bekleidungsindustrie.de

(Der Link wurde am 05.02.2007 getestet.)