Anja Gockel begeistert beim IWF mit Fashion Show

In der imposanten Kulisse der Deutschen Oper Berlin veranstaltete die Designerin Anja Gockel, Gründungspräsidentin der Deutschen Sektion und eine der Direktorinnen weltweit, eine begeisternde Modenschau

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten 20 Schauspieler in imposanten Tierkostümen die Besucher aus der ganzen Welt. Kirsten Harms, Opernregisseurin, ehemalige Intendantin der Deutschen Oper Berlin und Vizepräsidentin von IWF Deutschland hatte mit Anja Gockel eine faszinierende Choreographie für die Show erarbeitet.

 

Bildtext (r.): Anja Gockel Sommerkollektion Frida. Foto: Anja Gockel

 

Die mehr als 800, hauptsächlich weiblichen Gäste aus mehr als 30 Ländern, reagierten begeistert auf die Show von Anja Gockel in der sie Ihre aktuelle Sommerkollektion „Frida“ zeigte.

Das Ambiente der „Tischlerei“ in der Deutschen Oper war der ideale Schauplatz. Denn der Laufsteg war nicht wie sonst eine lange Bühne, sondern setzte sich durch viele verschieden große und hohe Bühnenstücke zusammen. Eine Herausforderung für Organisatoren und Models.

„Wir haben die Elemente der aktuellen Opernstücke einfach als Kulisse für unsere Show genutzt“ erläuterte Anja Gockel die Entstehung der Inszenierung. Die Mitwirkung von drei Operntänzerinnen unter den Models gab der Show einen außergewöhnlichen, künstlerischen Ausdruck. Eine fulminanter Auftakt für die IWF Weltkonferenz 2014!

 

Bildtext: Anja Gockel Sommerkollektion Frida. Foto: Anja Gockel

 

Das globale Netzwerk sieht seine Aufgabe in der Förderung von Führungsqualitäten über Berufe, Kulturen und Kontinente hinweg. Dazu vereint das Forum 5500 der einflussreichsten Frauen der Welt. Die Idee dahinter: ein weltweiter Austausch und voneinander lernen und natürlich den Frauen in Führungspositionen durch ein Netzwerk mehr Gewicht geben.

 

Weitere Informationen:
www.anja-gockel.com
http://iwforum.org/german

 

Titelbild: Kirsten Harms, Opernregisseurin, ehemalige Intendantin der Deutschen Oper Berlin , Anja Gockel, Modedesignerin, und Petra Winter, Chefredakteurin MADAME. Foto: Anja Gockel