designertreff düsseldorf: „Fur Free Retailer Zertifikat – Saubere Geschäfte ohne Pelz“


Designer haben eine Schlüsselposition. Ihre Arbeit entscheidet wie die Produkte letztendlich aussehen. Somit nehmen sie direkten Einfluss darauf, ob und wie weit diese Produkte nachhaltig produziert werden.

Der designertreff düsseldorf möchte mit jährlichen Ethik-Veranstaltungen bei den Designern das Bewusstsein dafür wecken, sie inspirieren und motivieren, ihre Verantwortung zu erkennen und zu übernehmen. Mit dem Ansatz die Keimzelle, eben die Designer, anzusprechen und nicht wie üblich die Endkonsumenten, gehört der designertreff düsseldorf sicherlich beim Thema Pelz zu den Vorreitern in Deutschland.

Dass dieses Konzept aufgeht, zeigte die Veranstaltung „Fur Free Retailer Zertifikat. Saubere Geschäfte ohne Pelz“. Die nötigen Impulse für die anregende und angeregte Debatte lieferten namhafte Referenten. Bianca Seidel, Initiatorin des designertreff düsseldorf, betonte, dass zwar der Verbraucher die Produkte kauft, der Designer sie aber erschafft. Als Schöpfer der Produkte hätte er zwangsläufig eine besondere Verantwortung.

Frau Ulrike Schöpfel, Head of Quality Assurance bei ESPRIT, erläuterte das bereits bei der Unternehmensgründung verankerte Nachhaltigkeitskonzept des Unternehmens, zu dem auch die Verpflichtung gehört, keine Pelze zu verarbeiten. Wichtig sei es aber, dass die Unternehmen gemeinsam und vernetzt innerhalb von seriösen Programmen Verantwortung übernehmen.

Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten, die das internationale „Fur Free Retailer Programm“ exklusiv in Deutschland und Österreich vertritt, stellte im Anschluss die Eckpfeiler des Programms und die dahinterliegende Philosophie vor. Es ginge darum, so die Kampagnenleiterin des Fur Free Retailer Programms, Dr. Martina Stephany, Bewusstsein zu schaffen, nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern im Dialog mit den Unternehmen.

Weitere Informationen:
www.furfreeretailer.com

Bildtext (v.l.n.r.): Dr. Martina Stephany, Yvonne Nottebrock, Bianca Seidel, Ulrike Schöpfel, Bärbel Zech. Foto: designertreff düsseldorf