„Mut zum Hut“-Ausstellung: Hüte feiern ihr Comeback!


Zu dieser berechtigten Schlussfolgerung gelangte Ute Patel-Missfeldt, Gründerin der "Mut zum Hut"-Ausstellung, zur Halbzeit der dreitägige Veranstaltung in Neuburg an der Donau. Dort fand in den Räumen des Residenzschlosses sowie im Marstall und Boxenstall zum 11. Mal diese mittlerweile weltweit größte Hutausstellung statt. Mehr als 100 Aussteller aus Deutschland, dem europäischen Ausland sowie Übersee offerierten rund 15.000 Hüte, Mützen, Kappen, Haardekorationen.

Ausgesuchte, individuell gefertigte Damenbekleidung wie Mäntel, Jacken, Umhänge ergänzten das Hut-Angebot. Aber auch Accessoires – von der Handtasche bis zum Schal, von Edelkrawatten bis hin zu Schuhen – gaben sich auf der diesjährigen "Mut zum Hut" ein Stelldichein. Nicht minder beeindruckten die Schmuck-Kreationen, die im Rahmen der 5. "Schmuck durch Schmuck"-Ausstellung gezeigt wurden. Auch hier das gleiche Bild: alle Produkte kommen aus Ateliers und Werkstätten, hergestellt mit handwerkliche Sorgfalt, Fantasie und Einfallsreichtum.

Einer der hutmodischen Glanzpunkte war die Pre-Fashion Show der "Golden Girls". Unter Riesenbeifall zeigten die Bewohnerinnen des Seniorenstifts Ebenhausen ihre mit großer Schaffensfreude kreierten Hüte. Für sie war es ein Erlebnis, erstmals den großen Catwalk zu begehen, selbstbewusste Rolli-Fahrerinnen inklusive!

Die große Modenschau erwies sich abermals als Blickfang. Hier drehte die Modisten- und Hutmacherbranche so richtig auf! Das begeisterungsfähige Publikum begleitete die Models, Profis als auch talentierte Laien, mit Enthusiasmus und sichtbarer Freude. Ute Patel-Missfeldt führte kabarettreif durchs Programm und überraschte ihre Fan-Gemeinde immer wieder aufs Neue mit Eloquenz und Selbstironie, gepaart mit von Herzen kommender Natürlichkeit. Für alle, die Sinn für Eleganz und stilsicheres Auftreten haben, waren diese Stunden ein ausgesprochener Hochgenuss.

Das berückende Rahmenprogramm – etwa mit Neuburgs "Traumtänzern" (Balancieren auf hohen Stelzen), der brasilianischen Samba-Tanzgruppe von Toni Ventura, Designer fantastischen Samba-Kostüme, dem Live-Konzert mit Kerstin Schulz & Band oder dem Auftritt lebender Kostümgruppen mit authentischer Hutmode vergangener Zeiten – rundete eine der ganz großen Veranstaltung Neuburgs ab.

Die Veranstaltung endet am 26. September 2010 um 19.00 Uhr
(Text und Foto: Brigitte Karch)

Weitere Informationen:
www.mutzumhut.de

Bildunterschrift (v.l.): Hutmodell von "Hairstyle Nadja" und Ute Patel-Missfeldt.

(Der Link wurde am 26.09.2010 getestet.)