Gerry Weber: Erfolg mit eigenen Onlineshops

Halle/Westfalen. – Die Gerry Weber International AG, Halle/Westfalen, hatte in den vergangenen Monaten mit schwankenden Ergebnissen zu tun, sieht sich aber gegenwärtig mit der Stärkung eigener Onlineshops wieder auf Erfolgskurs.

Obwohl die Ware teilweise auch bei Amazon bestellt werden kann, nimmt der Internet-Umsatz der eigenen Shops zweistellig zu. Zu Gerry Weber gehören neben Gerry Weber noch die Labels Taifun, Samoon und Hallhuber.

Für die kommende Frühjahrs-/Sommersaison empfiehlt das Unternehmen florale Designs à la „Flower Clash“ in intensiven Farben oder „Spring Blossoms“ mit klaren pastelligen Tönen. Blumen ranken sich auf weißen 7/8-Hosen und in der Stickvariation auf engen 7/8-Jeans. Beschwingte Röcke – Plissee ist nach wie vor ein Thema – und mit Blüten „bestreute“ Blusen und hüft- und beinumspielende Kleider machen Lust auf neue Mode. Wieder da: Der Jumpsuit!

Die Marke Samoon wendet sich an Frauen mit Kurven (Größen 42 – 54), die sich nicht in den üblichen „Zelten“ großräumig verstecken wollen. Eine wichtige Rolle spielen Blüten, Streifen, Spitze – eine Mode, die signalisiert: Hier bin ich so wie ich bin!

Taifun soll die Wünsche von jungen Frauen erfüllen mit ebenfalls Themen wie „New Romantic“ (zartes Rosa, viel Spitze, Blumiges) und „Think Pink“ (Grafisches à la Mondrian,
Autorin: Doris Losch

Weitere Informationen:
www.gerryweber.com

Titelbild (v.o.): Modelle Gerry Weber, Samoon und Taifun