VSB: Cyber-Kriminelle schlagen zu: Identitäts-Klau, WannaCry und Pishing Mails

Wenn Cyber-Kriminelle zuschlagen, zieht der Verbraucher immer den Kürzeren. Verschlüsselungssoftware verursachen Datenverlust, Online Konten werden leergeräumt, in den Internet-Shops wird betrogen und in den sozialen Netzwerken gemobbt: den Betroffenen entstehen bedeutende finanzielle, physische oder psychische Schäden. Neuartige Cyber-Versicherungen sollen die Verbraucher gegen die Folgen der Internet-Kriminalität schützen

„Eine Cyber-Police kann sinnvoll sein. Sie ersetzt nicht nur Vermögenschäden, sondern bietet rechtliche und psychologische Beratung an oder zahlt die Kosten für die Datenwiederherstellung informiert Jasmin Burger, Finanzberaterin beim VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. (VSB) „Bevor Sie einen neuen Vertrag abschließen, prüfen Sie Ihre bereits vorhandenen Haftpflicht-, Hausrat- und Rechtschutzversicherungen. Viele Versicherungsgesellschaften haben ihre Leistungen im Laufe der Zeit aktualisiert und decken nun die Folgen von Internetkriminalität weitgehend ab“ rät Burger: „Verbraucher können ihre bestehenden Verträge gegen Online-Schadenfälle eventuell auch günstig erweitern“.

Weitere Informationen zu privaten Haftpflicht-, Hausrat- und Rechtschutzversicherungen, sowie Antworten auf Ihre Fragen zu Internet-Versicherungsangeboten erhalten Verbraucher in den 15 Beratungsstellen des VSB.

 

Weitere Informationen:
www.verbraucherservice-bayern.de