Achi und Mint von HiveSters wollen mi APPEAR-Projekt Thailands Tourismus beleben

 

 

Thailand geht auch in 2017 neue Wege. Besonders die Förderung der Menschen im Land, sei es durch Bildung, Initiierung von Projekten zur Verbesserung der Lebensbedingungen vor Ort, Unterstützung der Landwirtschaft oder Kreation von authentischen lokalen Touren im Tourismus. Letzterer stellt noch immer einen der größten Wirtschaftsfaktoren Thailands dar. Ziel ist es, das Einkommen, den Lebensunterhalt der Menschen vor Ort zu steigern und verschwindendes, kulturelles Erbe und Schönheit der Natur zu bewahren sowie positive soziale Umbrüche zu bewirken.

 

Bildunterschrift (r.): Schwestern Achi und Mint. Foto: © HiveSters

HiveSters: Neue Generation, neue Ideen …
Die Schwestern Achi und Mint von HiveSters möchten ein Umdenken in Thailands Tourismusindustrie bewirken. Ihre Mission ist es, echte thailändische Reiseerfahrungen zu teilen und einen nachhaltigen Einfluss auf die thailändische Tourismusindustrie auszuüben. Sie glauben daran, dass Aktivitäten die nachhaltig sind, wirklich Spaß machen können. HiveSters möchte direkte Auswirkungen auf die Menschen vor Ort ermöglichen und helfen, deren nachhaltige Aktivitäten zu promoten. Das Team arbeitet direkt mit lokalen Gemeinden, sozialen Unternehmen und Einzelpersonen zusammen und entwickelt die Produkte intelligent weiter, um sie für Reisende interessant zu machen.

Wenn Verantwortung Spaß macht!

Die Menschen vor Ort könnten Reisenden einzigartige Erlebnisse anbieten, doch fehlt es meist an Bildung und Professionalität in Bezug auf Produktmanagement und Vermarktung. Zur gleichen Zeit interessieren sich Stadthotels in Bangkok zunehmend dafür nachhaltige sozialverträgliche Maßnahmen zu forcieren um Mitarbeiter zu binden, Gästen einen Mehrwert zu bieten und die eigene Marke zu stärken. So entstand das Projekt APPEAR.

Zu den beteiligten Gemeinschaften zählen Nang Loeng, Bang Lamphu, Ban Bu, Koh Sarn Chao, Bang Kradi und Hua Takhe, die sich engagierenden Hotels in Bangkok sind namentlich die Sukosol Hotels (Partnerschaft mit der Nang Loeng Community), die Erawan Group (Partnerschaft mit der Bang Lamphu Community), Sheraton Grande Sukhumvit (Partnerschaft mit der Ban Bu Community), The Sukhothai Hotel (Partnerschaft mit der Koh Sarn Chao Community), Anantara Riverside Hotel ( Partnerschaft mit der Bang Kradi Community) sowie Banyan Tree Bangkok (Partnerschaft mit der Hua Takhe Community).

Bildunterschrift (o.): Traditionelle Tänze kennenlernen.Foto: © HiveSters

Über das APPEAR Projekt

HiveSters kooperiert seit 2015 mit dem United Nations Development Program (UNDP) der Bangkok Tourism Division und der Tourism Authority of Thailand (TAT) sowie AirAsia Thailand. Dies ist die erste nennenswerte Zusammenarbeit zwischen Privatunternehmen, Behörden und NGOs in Thailand. Ziel ist die Entwicklung von nachhaltigen, touristischen Produkten in Bangkok und die Verbesserung von Lebensbedingungen in den lokalen so genannten „disappearing“ Kommunen und Gemeinden.

APPEAR verknüpft sechs Kommunen mit sechs urbanen Hotels. Immer noch gibt es viele Einheimische, die in touristischen Gebieten wohnen, aber wenig vom Tourismus profitieren. In Bangkok leben viele von ihnen in historisch urbanen Gemeinschaften, leider oft an der Armutsgrenze und im Kampf, ihre Kultur und lokale Identität zu verlieren.
(Quelle: HiveSters)

Weitere Informationen:
https://hivesters.com

Titelbild: HiveSters unterstützt lokale Gemeinschaften. Foto: © HiveSters