Uni Paderborn: Beziehung zwischen „erwachsenen Kindern“ und ihren Eltern

 

 

 

 

Prof. Dr. Heike M. Buhl, Dipl.-Psych., Sabrina Sommer, M. Sc.-Psych. Katharina Reinecke sowie Jana Rosenow von der Universität Paderborn widmen sich im Projekt F.E.EL (Familie – Erwachsene – Eltern) der Frage: Wie sieht für Erwachsene aus verschiedenen Ländern die Beziehung zu ihren Eltern oder Kindern aus? Dafür suchen die Wissenschaftlerinnen Familien, die bereit sind, dazu einen Fragebogen auszufüllen.

„Unser Ziel ist es, insgesamt 600 Familien zu befragen. Dabei geht es insbesondere um erwachsene Kinder zwischen 25 und 45 Jahren und deren Eltern. Die Familienmitglieder füllen dazu anonym jeweils einen Fragebogen aus“, so Katharina Reinecke. „Zu den Beziehungen im Kindes- und Jugendalter mit den Eltern gibt es bereits viel Forschung – uns interessiert speziell, wie die Beziehungen im jungen und mittleren Erwachsenenalter aussehen.“

Die Befragung ist Teil eines interkulturellen Forschungsprojekts der Universität in Kooperation mit der Katholischen Universität Mailand. „In Italien befragen unsere italienischen Kooperationspartner etwa zeitgleich dort lebende Familien“, so Reinecke. Die Wissenschaftlerinnen vermuten, dass es in Italien und Deutschland Unterschiede in der Beziehung zu den Eltern gibt. „Statistiken zeigen, dass junge Erwachsene in Italien länger im Haus ihrer Eltern leben als in Deutschland“, so die Wissenschaftlerinnen. Dies wirke sich auch auf die Beziehung zu den Eltern aus.

Mit dem Beantworten der Fragebögen leisten die Personen einen Beitrag zur internationalen Forschung im Bereich der Entwicklungspsychologie. Unterstützt wird das Projekt von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). „Wir freuen uns über jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer zwischen 25 und 45 Jahren, die oder der auch seine Eltern ermutigt, teilzunehmen sowie über Eltern, die mit ihrem Kind zur Teilnahme bereit sind“, bekräftigt Reinecke.

Zur Unterstützung des Forschungsvorhabens sowie zur Teilnahme an der Umfrage wird gebeten, eine E-Mail mit der Adresse, an die die Fragebögen verschickt werden sollen, an F.E.EL@gmx.de zu senden. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 30 bis 45 Minuten

 

Weitere Informationen:
kw.uni-paderborn.de/fach-psychologie/paedagogische-psychologie-und-entwicklungspsychologie/feel/

 

Titelbild: Wie sieht die Beziehung älterer Kinder zu ihren Eltern aus? Diese Frage stellen sich (v. l.) Prof. Dr. Heike M. Buhl, Katharina Reinecke, Jana Rosenow und Sabrina Sommer. Foto: Universität Paderborn, Steinhausen