Porzellan Manufaktur Nymphenburg kooperiert mit US-Designerin Lindsey Adelman

 

 

 

 

In den glamourösen Lichtobjekten von Lindsey Adelman trifft industrielle Präzision auf die Poesie handgefertigter Artefakte. Bislang kombinierte die erfolgreiche US-Designerin Edelstahl, Bronze oder Messing mit schillerndem, mundgeblasenem Glas. Jetzt arbeitete sie erstmals mit der Porzellan Manufaktur Nymphenburg zusammen. Für das neueste Modell ihrer erfolgreichen ‚Branching Collection‘ fertigten die Kunsthandwerksmeister in den Ateliers der Manufaktur kreisrunde Schirme aus feinstem Nymphenburg Porzellan. Typisch Adelman bilden sie einen spannenden Kontrast zu den präzise gefertigten Lüsterarmen aus gebürstetem Messing. Gleichzeitig lässt der feine Scherben und die einzigartige Reinheit des handgefertigten Nymphenburg Porzellans die hochmodernen LEDs im Hintergrund sanft leuchten.

Die erste Edition des neuen Lüsters präsentierte Adelman anlässlich der 'Collective Design Fair' vom 4. bis 8. Mai 2016 in New York. Nach dem großen Erfolg der neuen Kooperation könnte es schon bald eine Fortsetzung geben. Denn handwerkliche Meisterschaft und exzellentes Design wie Nymphenburg und Lindsey Adelman sie verstehen, haben eine glänzende Zukunft. Apropos Zukuft: Der wird schon bald am nördlichen Schlossrodell 8 zu sehen sein – in den exquisiten Räumen der Porzellan Manufaktur Nymphenburg.

 

Bildunterschrift (o.): Tischleuchte aus der ‚Branching Collection‘ der US-Designerin Lindsey Adelmann. Foto: Porzellan Manufaktur Nymphenburg

Weitere Informationen:
www.nymphenburg.com

 

Titelbild: Branching Disc Chandelier –  neuestes Ergebnis der Kooperation zwischen der Porzellan Manufaktur Nymphenburg und der US-Designerin Lindsey Adelmann. Foto: Porzellan Manufaktur Nymphenburg