Annette Kerckhoff: „Von Frau zu Frau. Was wir weitergeben, was wir teilen“

 

 

 

 

„Von Frau zu Frau“ stellt in kurzen Porträts starke Frauen vor, die sich mit der Gesundheit und der gesunden Lebensführung des weiblichen Geschlechts befassten. Als da wären u.a. Maria Schlenz, die beispielsweise das „Schlenzbad“ und die „Schlenzkur“ entwickelte, Anita Backhaus, Verfasserin des berühmten Ratgebers „Heilen ohne Pillen und Spritzen“, Schwester Maria Clementine („Klosterfrau Melissengeist“), die Gesundheitserzieherin Klara Muche und — auch die hochverehrte Henriette Davidis, deren Kochbuch von 1845 seit damals das Prädikat „Standardwerk“ verdient, findet hier Erwähnung..

Annette Kerckhoff hat seit Generationen bewährte Tipps und Empfehlungen ausgewählt, die zum Teil in Vergessenheit geraten sind: Rosenduft, Hühnersuppe, die perfekte Gurkenmaske, Packungen für Haar und Hände, der Lippenbalsam aus Honig, Holundersaft, guter Rat für einen richtig sitzenden Büstenhalter, bewährte Rezepte der Hausmannskost wie Arme Ritter, Hoppelpoppel, Graupensuppe, selbstgemachte Pflaumenbällchen …

Kurz, es dreht sich alles um die Kulturgeschichte des Frauenwissens, Gesundheit, Haushalt, Schönheit, Krankenpflege, Kulinarik, Geschenke. Es entzücken Fotos von einer per Handkurbel betriebenen Geschirrspülmaschine, einer Kinderteetafel und der Sonne entgegen jubelnden Frauen der Reformbewegung.

Die von Klara Muche angeratenen „bis zu 10 Minuten Nacktturnen mit Tiefatmen bei offenem Fenster“ sollten freilich nicht unbedingt in dicht bebauten Großstadtvierteln praktiziert werden … obwohl …

Brikada-Empfehlung: Ein sehr sympathisches, liebevoll zusammengestelltes Buch für Frauen jeden Alters.

Über die Autorin: Dr. phil. Annette Kerckhoff arbeitet seit 20 Jahren als Wissenschaftsjournalistin für die Carstens-Stiftung. Ihr berufliches Spektrum reicht von Erzieherin und Heilpraktikern bis zu Bsc (Bachelor of Science)Komplementärmedizin und Msc Gesundheitswissenschaftlerin (Master of Science). Sie hat u.a. Lehraufträge zu Medizingeschichte, Pflanzenheilkunde und Gesundheitspädagogik.
Doris Losch

Bildunterschrift (r.): Annette Kerckhoff. Foto/Copyright: Privat

Annette Kerckhoff: „Von Frau zu Frau. Was wir weitergeben, was wir teilen“, gebunden mit Schutzumschlag, 160 Seiten, 50 Abb. in Farbe, 24.95 Euro, ISBN 978 3 945543 14 6, erschienen im Elisabeth Sandmann Verlag, München.

Weitere Informationen:
www.elisabeth-sandmann.de

Bei Amazon kaufen