Noble Spende für Kinder in Not


Der Betrag geht an die Kinderkrebsstation der Kinderklinik München-Schwabing an das Kinderhaus "AtemReich".

Der Scheck wurde in der Kinderklinik München-Schwabing/Kinderklinik der TU München durch Bayerns Familienministerin Christa Stewens, Schirmherrin des Jubiläumsabends, Johanna Haerting-Toger, Repräsentantin und Gründerin der Europahilfe für Kinder e.V., sowie Karl-Heinz Stangner, Vorstand der Europahilfe für Kinder e.V., vergeben. Stellvertretend nahmen Prof. Dr. Stefan Burdach (Kinderkrebsstation der Kinderklinik München-Schwabing) sowie Prof. Dr. Stephan Kellnar (Kinderhaus „AtemReich“) je einen Scheck in Höhe von 40.000 Euro entgegen. „Die Zuwendungen kommen an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie dem Kinderhaus ‚AtemReich’ zugute, einem Lebesort für beatmete, dauerhaft intensivpflegebedürftige Kinder, deren Akutbehandlung in der Klinik ausgeschlossen ist. Mit den restlichen 40.000 Euro wird die Stiftung ‚Bündnis für Kinder. Gegen Gewalt’ unterstützt, die damit bundesweit 80 ‚Faustlos’-Projekte zur Gewaltprävention an Grundschulen finanziert“, betonte Stewens.