Neue BUGA-Blumenhallenschau: Orchideenpracht in St. Laurentiuskirche in Havelberg

Orchideen sind den meisten als Königin der Blumen bekannt. Sie wachsen auf fast allen Kontinenten. Ihr Hauptverbreitungsgebiet sind die Tropen und Subtropen. Orchideen wachsen meist als Aufsitzerpflanzen an Bäumen oder anderen Pflanzen. Weltweit gibt es etwa 1.000 Gattungen mit 15.000 bis 30.000 Arten, die derzeit von Botanikern anerkannt werden. Damit gehört die Orchidee zu einer der größten Pflanzenfamilien der Erde.

Eine der bekanntesten und sehr weit verbreiteten Arten sind die „Phalaenopsis-Orchideen“. Die erste Art der Gattung wurde bereits 1704 durch Georg Joseph Kamel erwähnt. Die Gattung selbst wurde 1825 durch Carl Ludwig Blume eingeführt. Wegen ihrer langen Blühfreude und ihrer verhältnismäßig leichten Pflege sind die „Phalaenopsis-Orchideen“ sehr beliebt. Die Hybriden kann man in den verschiedensten Farbtönen (einfarbig in Weiß oder in Gelb- oder Rosatönen, sowie in gestreiften und gefleckten Farbkombinationen) bestaunen. Im deutschsprachigen Raum ist sie auch unter der Bezeichnung Schmetterlings- und Nachtfalterorchidee bekannt.

Impressionen
Orchideen – dezent, luxuriös, zart duftend, verspielt, elegant – aber auch in üppiger Blütenfülle wurden geschmackvoll und aufwändig arrangiert. Die aufwendig arrangierten Orchideen kommen im sakralen Gemäuer der St. Laurentiuskirche besonders elegant zur Geltung. Eine Mischung aus Anmut und verspielter Eleganz erwartet die Besucher.

Bildtext (o.): Orchideenschau St Laurentiuskirche Havelberg. Foto: Jürgen Ohlwein

Bildtext (o. und u.): Orchideenschau St Laurentiuskirche Havelberg. Foto: Jürgen Ohlwein
 

Die Orchideen der neuen Blumenhallenschau in der St Laurentiuskirche gestaltet der „Orchideen Garten Karge“ aus Dahlenburg. Gemeinsam mit den Ausstellern der Orchideen Gärtnereien Lehradt und Wlodarczyk aus Großrächen, wurde die Kirche in ein buntes und zart duftendes Blütenmeer verwandelt. Neben der bekanntesten der Orchideen die „Phalaenopsis" sind auch viele andere Arten wie zum Beispiel die Vanda-, Cattleya- und die Zygopetalum-Orchidee zu sehen. Der „Orchideen Garten Karge“ ist mit etwa 200 Orchideensorten auf der Hallenschau vertreten. Unter ihnen befinden sich auch seltene Arten wie die Psychopsis papillo oder Psychopsis papillo alba.
(Quelle: Text und Bilder: Jürgen Ohlwein für die DBG mbH in Bonn)

Weitere Informationen:
www.buga-2015-havelregion.de
www.bundesgartenschau.de

Titelbild: Orchideenschau St. Laurentiuskirche Havelberg: Die aufwendig arrangierten Orchideen kommen im sakralen Gemäuer der St. Laurentiuskirche besonders elegant zur Geltung. Eine Mischung aus Anmut und verspielter Eleganz erwartet die Besucher. Foto: Jürgen Ohlwein