Diakonie-Projekt: „MüfüMü – Mütter für Mütter“ ist Bundessieger bei „startsocial“


Neben einer intensiven Unterrichtung erhalten die sieben prämierten Initiativen ein Preisgeld von je 5.000 Euro. Ziel des Wettbewerbs ist, aus Ideen neue soziale Initiativen entstehen zu lassen, das Ehrenamt zu mobilisieren und die soziale Eigeninitiative der Menschen zu unterstützen.

Die Projektidee der Initiative "MüfüMü" in Berlin-Moabit ist die verbesserte Integration von Immigrantenfamilien in das Gemeinwesen. Immigrantinnen werden geschult und als Multiplikatorinnen zu anderen – vorwiegend arabischstämmigen – Müttern geschickt, um sie über die zahlreichen Bildungs-, Beratungs- und Freizeitangebote des Viertels zu informieren.

Die Initiative setzt darauf, dass Frauen in ähnlicher Lage besseren Zugang zur Zielgruppe haben und leichter Vertrauen gewinnen können. Auf dieser Basis könnten die angesprochenen Frauen Ängste und Hemmungen leichter überwinden und auf Dauer aktiv am öffentlichen Leben teilnehmen. Die Multiplikatorinnen selbst erhalten individuelle Unterstützung durch Supervision und zusätzliche Bildungstage. Langfristig ist eine Übertragung des zunächst auf Berlin-Moabit beschränkten Projekts auf andere Stadtteile geplant.

Weitere Informationen:
www.startsocial.de und
www.diakonie.bethania.de

(Die Links wurden am 31.03.2007 getestet.)